Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Chiharu Shiota Norbert Ziermann

Alfredo Troisi

Alfredo Troisi wurde in Neapel geboren, wo er an der Akademie der Bildenden Künste studierte.
Sein Debüt feierte er 1991 am Theater »Valli« in Reggio Emilia, wo er Bühne und Kostüme für das Galakonzert anlässlich der 30-jährigen Karriere von Luciano Pavarotti gestaltete.
Seitdem führten ihn zahlreiche Produktionen an namhafte nationale und internationale Theater, darunter:  von Monte Carlo (wo er Bühne und Kostüme für »Macbeth« anlässlich des 700. Regierungsgeburtstags der Grimaldi-Familie gestaltete) über Marseille (»Faust« von Gounod) bis nach Tokyo (»Macbeth« und »Lucia di Lammermoor«, die auch auf DVD erschienen ist mit Mariella Devia und Marcelo Alvarez in den Hauptrollen), nach Brasilia (»Un ballo in maschera«), Rio de Janeiro (»Turandot«), Seoul (»Turandot« in der Regie von Katia Ricciarelli), Tel Aviv (»Nabucco«), Baal Beeck (»Tosca«, aufgezeichnet mit José Cura und Tiziana Fabbricini), zum Festival von Avenches (»Nabucco« und »Il trovatore«), Sevilla (»Hänsel und Gretel«), Bilbao (»Die Perlenfischer«), La Coruna (»La Sonnambula« und »Norma«) uvm.
In Italien hat er an Opernhäuser wie der Oper von Rom (»La Sonnambula«), dem Teatro Massimo di Palermo (»Hänsel und Gretel«) und dem Teatro Verdi in Triest (»Nabucco« unter der Leitung von Daniel Oren) gearbeitet, sowie an vielen kleineren Traditions-Theatern, wie etwa dem Teatro  Politeama Lecce (»Macbeth«, »Nabucco«, »Trovatore«, »Triptychon«, »Tosca«, »Carmen«, »Rigoletto«, »Attila«, »Die Zauberflöte«, »Don Giovanni«), am Teatro Piccinni in Bari (»La traviata«), oder am Teatro di Messina »Vittorio Emanuele« (»Don Giovanni«).
Am Teatro  Regio di Parma zeichnet er verantwortlich für  Bühne und Kostüme von »Amelia al ballo« und »La sonnambula«; in Ravenna für »Nabucco«, »La forza del destino«, »La Sonnambula«, in Piacenza (»La Traviata«); für die Theater von Lucca, Pisa und Livorno entwarf er Bühne und Kostüme von »Turandot«; arbeitete m Teatro Toscanini in Parma (»Der Barbier von Sevilla«) ebenso wie am Theater Rovigo für »Ein Maskenball« in Koproduktion mit 15 anderen Theatern.

 Eine lange Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Regisseur Pier Francesco Maestrini, mit dem er in dieser Spielzeit auch die Kostüme für den »Maskenball« für Kiel gestaltet.