Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Axel Riemann Ture Rückwardt

Bettina Rohrbeck

Studienleiterin und Kapellmeisterin

Bettina Rohrbeck, geboren in Frankfurt/Main, studierte an der Musikhochschule in Würzburg Klavier, Komposition und Dirigieren.

Sie ist Studienleiterin und Kapellmeisterin am Theater Kiel, hat einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg inne und stand bei etlichen Produktionen am Pult des Philharmonischen Orchesters Kiel (u.a. Werther, Le Prophète, Il Barbiere di Siviglia, Così fan tutte, Die Lustige Weiber von Windsor, Alcina, Agrippina).

Neben der intensiven Beschäftigung mit Alter Musik widmet sie sich insbesondere auch der Nachwuchsförderung und der Pflege Neuer Musik. In Gemeinschaftsprojekten mit den Hochschulen Lübeck und Hamburg leitete sie u.a. die Produktionen Der Bär von William Walton, Judith Weirs Der blonde Eckbert und die Kammeroper Aschenputtel von Pauline Viardot. Nachdem sie bereits 2011 die musikalische Leitung des Projektes »Komponieren in der Schule« bei dem Festival für Neue Musik »Chiffren« übernahm, betreute sie auch die von Kindern komponierte Oper Kalif Storch und dirigierte die Uraufführung mit dem philharmonischen Orchester im Theater im Werftpark 2012. Dieses Projekt wurde von ARTE dokumentiert und ausgestrahlt.

In den letzten Spielzeiten dirigierte sie Lullys Atys, die Uraufführung der chinesischen Oper Yang Guifei von Yijie Wang, die Uraufführung der Wertstofftonnen-Gala (die sie auch arrangierte/komponierte) und In der Strafkolonie von Philip Glass als Erstaufführung in deutscher Sprache. Zudem war sie für die Komposition und musikalische Einstudierung bei den  Weihnachtsmärchen Alice im Wunderland, Die Schneekönigin und Aschenputtel verantwortlich.

Als Dirigentin arbeitete sie in Frankreich, Österreich und Italien sowie an Opernhäusern in Deutschland und der Schweiz. Konzertreisen führten sie durch Europa, Asien und Südamerika, so hatte sie u.a. Verpflichtungen beim Schleswig-Holstein-Musik-Festival, den Eutiner Opernfestspielen, den Opernfestspielen Freistadt, dem Rossinifestival auf Rügen, Schloss Johannisberg im Rheingau, dem Grieg-Festival Bergen, den Weber-Tagen Eutin, bei den Goethe-Instituten in Lima, La Paz, Bogota, Caracas, dem Center of the Arts Singapor, der Universität Brasilia, der ISAF Afghanistan, dem Kulturhuse Odense. Sie trat zusammen auf mit Künstlerinnen wie Renate Behle, Diana Damrau, Mirella Freni, Felicity Lott und Olga Peretyatko. Zudem machte sie zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen.

 

                                                                                                                                                                                Foto: Thomas Maier