Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Martin Planz Anton Rositskiy

Rudi Reschke

Rudi Reschke studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover und am Staatlichen Konservatorium in Budapest und in New York, und absolvierte mit Diplom an der Musikhochschule München (HEINZ BOSEL Stiftung) 1988 bekam er sein erstes Fest-Engagement im Badischen Staatstheater Karlsruhe, es folgten zahlreiche internationale Gastspiele.

Helmut Baumann engagierte Rudi Reschke 1991 in das Ensemble des Theater des Westens in Berlin für die Produktionen Follies, Sweet Charity, Der blaue Engel, Cyrano de Bergerac und für Smokey/Sohovic in Damn Yankees.

Später war der Wahlberliner an folgenden Bühnen engagiert: 1993 in der Rolle des Macavity in Cats in Zürich, im Anschluss spielte er in der ersten deutschsprachigen Produktion Der Kuss der Spinnenfrau an den Vereinigten Bühnen Wien. Er gastierte als Riff in West Side Story an der Grazer Oper und in St.Gallen und übernahm den Charakter Gustav in zwei Tournee-Versionen von Die Schöne und das Biest/BB-Promotion. Er spielte die Rolle des Zahnarztes in Der kleine Horrorladen und wirkte in den Produktionen Chicago, Cyrano und Kiss Me, Kate bei den Schlossfestspielen Ettlingen mit. In der ersten deutschen Produktion – Disney’s Die Schöne und das Biest sang und spielte er unter anderem die Rolle des Gaston. Im Opernhaus Halle war er als Sky Masterson in Schwere Jungs und leichte Mädchen zu sehen.

Parallel wurde er für verschiedene Rollen im Fernsehbereich besetzt wie u.a. Die rote Meile, Großstadtträume, Unter uns, Streit um Drei. Im Jahr 2002 tourte Rudi Reschke mit der Produktion Kiss Me, Kate als Choreograph und Darsteller des Bill/ Lucencio durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Für die Welturaufführung des Steiff-Tier Musicals Teddy kreierte und spielte er die Rolle des Bösewichtes Pinguin. Er spielte im TV-Movie Held der Gladiatoren den Gladiator Ursus und war auch für die Choreografie mitverantwortlich. Für das TV-Movie Megalodon spielte er den ersten Sicherheitsoffizier des Meeresbiologischen Institutes. Am Theater am Potsdamer Platz in Berlin sang, spielte, und tanzte Rudi Reschke als Erstbesetzung den Munkustrap in Cats .

Für das »LivinGlobe« Globus-Kinoformat Romeo + Julia inszenierte er das Fest der Capulets und spielte den Lorenzo. In Spanien trat er mit Yamil Borges als Leadingpaar in der Rudi & Rachel Show auf. Er gastierte in der Musicalshow Moulin Rouge als Conférencier in Deutschland und Athen. 2004/05 spielte Rudi Reschke an den Hamburger Kammerspielen Life is... und in der Produktion Victor/Victoria Squash Bernstein am Theater in Bremen. 2005/06 spielt er die Rolle des Obersturmbannführers Hundt in Swinging Berlin auf der Bühne des Theaters am Kurfürstendamm in Berlin und auch in Bremen.

In dem Welturaufführungsmusical Robin Hood verkörperte er den Little John, sowie den Rocky in der Dortmunder Rocky Horror Show 2006. Als Gast am Baseler Theater spielte er den Ozzie in On The Town und übernahm mehrere Rollen in Les Misérables, Wie es Euch Gefällt, sowie Jekyll & Hyde in den Bad Hersfelder Festspielen.

Abgerundet wird seine künstlerische Palette durch Konzeptionen als Regisseur, Choreograph und Coach für TV, Film, Galas und Events, z.B. für Herbert Grönemeyers CD MENSCH choreografierte er das Musikvideo Letzter Tag.