Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Tomohiro Takada

Amartuvshin Enkhbat

Der junge mongolische Bariton Amartuvshin Enkhbat erregte internationales Aufsehen, als er 2015 in Cardiff beim Internationalen Gesangswettbewerb des BBC den Dame Joan Sutherland-Publikumspreis errang.

Amartuvshin Enkhbat beendete 2009 sein Gesangsstudium an der Hochschule von Ulaanbaatar (Mongolei) und war schon seit 2008 Solist des Staatlichen Opernhauses der Mongolei. Er gewann diverse Preise bei nationalen und internationalen Gesangswettbewerben, u.a. Mongolian National Competition for Young Opera Singers (2009, 2. Preis), den internationalen Opernwettbewerb BAIKAL in Ulan-Ude, Russland (2011, 1. Preis), den XIV. Tschaikowski-Weittbewerb in St. Petersburg (2011, 2. Preis und Publikumspreis) und den Operalia-Wettbewerb in Beijing, China (2012, 1. Preis).

Sein Repertoire umfasst Rollen wie Escamillo (Carmen), Prólogo und Tonio (Der Bajazzo), die Titelrollen in Rachmaninows Aleko, Sharavs Genghis Khan und Tschaikowskis Eugen Onegin, sowie die Verdipartien Amonasro (Aida), Graf Luna (Der Troubadour), Giorgio Germont (La Traviata) und die Titelrolle im Rigoletto, in der er nun zum ersten Mal in Kiel gastiert.