Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Michael Müller Ks. Jörg Sabrowski

Timo Riihonen

Der finnische Bass Timo Riihonen wurde 1983 in Mikkeli geboren. Er studierte Gesang an der renommierten Sibelius-Akademie in seinem Heimatland. In der Spielzeit 2008/09 war er Mitglied des Internationalen Opernstudios der Oper Zürich, wo er mehrere Rollen auf der Bühne singen durfte. 

2009 bis 2013 war Timo Riihonen Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein, wo er u.a. als Sparafucile in Rigoletto, Angelotti in Tosca, Colline in La Bohème und Ratcliffe in Billy Budd zu erleben war.

Seit der Spielzeit 2013/2014 gehört Timo Riihonen zum Ensemble der Oper Kiel, wo er bis jetzt u.a. als Sarastro in Zauberflöte, Falstaff in Die lustigen Weiber von Windsor, König Marke in Tristan und Isolde, Banco in Macbeth, Fürst Gremin in Eugen Onegin, Daland in Der fliegende Holländer, Bartolo in Die Hochzeit des Figaro, Alaskawolfjoe in Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, Oberpriester in der Sommerbespielung von Verdis Nabucco sowie als Fasolt in Wagners Rheingold und als Zuniga in Bizets Carmen zu erleben war.

Gastspiele führten den jungen Bass u.a. als Fafner (Das Rheingold) zum Teatro alla Scala Mailand sowie an die Staatsoper Berlin (unter Daniel Barenboim), als Fafner (Das Rheingold) sowie als Hunding (Die Walküre) an die Berliner Philharmonie (unter Janowski), als Rocco im Fidelio an die Moskauer Philharmonie, als Komtur (Don Giovanni) zur Opéra de Dijon sowie mehrfach an die Finnische Nationaloper und zu den Savonlinna Opernfestspielen. 2016 debütierte er als 2. Gralsritter im Parsifal bei den Bayreuther Festspielen.