Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
1. Familienkonzert

Alice im Wunderland

Ein Kindermelodram für Erzählerin und Orchester Musik: Martin Bärenz, Text: Bernhard Lassahn nach dem Roman von Lewis Carroll

Sonntag | 5. November 2017 | 11 Uhr und 12.30 Uhr | Opernhaus

 

Wenn einem sterbenslangweilig ist, können plötzlich die tollsten Dinge passieren. Genau so ergeht es Alice, die mit ihrer langweiligen Schwester auf einer Bank sitzt. Da kommt auf einmal ein weißes Kaninchen dahergehoppelt, mit Anzug, Weste und Krawatte. Und sprechen kann es auch. Nichts wie hinterher, denkt sich Alice und hüpft hinein in das Loch, in dem das Kaninchen verschwunden ist, fällt tiefer und tiefer, und landet schließlich mitten im Wunderland.

Im Jahr 1865, vor über 150 Jahren, schrieb Lewis Carroll seinen berühmten Kinderbuchklassiker. Und es gibt gute Gründe dafür, dass die verrückte Handlung mit der Grinsekatze, dem Hutmacher, dem Märzhasen und der Haselmaus immer wieder aufgegriffen und erzählt wird. 2009 schuf der Heidelberger Komponist und Cellist Martin Bärenz zur unsterblichen Geschichte ein neues Wunderland in Tönen.

 

Erzählerin Jennifer Böhm
Ballettakademie
Dirigent Daniel Carlberg