Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Jonas Hassen Khemiri

Ich rufe meine Brüder

Mitten in Stockholm explodiert eine Autobombe. Amor, schwedischer Student mit unschwedischem Aussehen, spürt die argwöhnischen Blicke, die sich auf ihn richten – ausgerechnet auf ihn, den liebevollen Cousin und fürsorglichen Enkel, der niemandem etwas zuleide tun könnte. Oder vielleicht doch? Von wachsenden Selbstzweifeln geplagt, ruft Amor seine Brüder – seine Cousine in Tunesien, seine erste große Liebe, die gestorbene Großmutter und seinen besten Freund. Immer mehr verwischt die Grenze zwischen Realität und Phantasie. Was ist überhaupt noch wahr und was geschieht bloß in Amors Kopf?

Jonas Hassen Khemiri zählt zu den wichtigsten Gegenwartsautoren Schwedens. Ich rufe meine Brüder, 2013 uraufgeführt, zeigt in eindringlicher Weise die explosive Mischung aus Terrorgefahr, Angst vor dem Fremden und falschen Vorurteilen.

Premiere am 22. Januar 2017 im Studio Schauspielhaus