Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
1. Familienkonzert

Planet der Drachen

Ein Weltraumabenteuer für Orchester und Erzähler

Sonntag | 13. November 2016 | 11.00 Uhr und 12.30 Uhr | Opernhaus

Planet der Drachen

Musik Arnold Fritzsch | Text Bettina Bartz

 

Im 1. Familienkonzert trifft Sinfonik auf Science-Fiction

In der spannenden Weltraumgeschichte um den 10-jährigen Cismo geht die musikalische Reise zu fernen Galaxien, wo große Gefahren, aber auch wunderschöne Klänge auf Cismo und seine Zuhörer warten. Durch Zufall erfährt Cismo, dass der Planet der Drachen einen Überfall auf die Nachbargalaxie plant. Möglicherweise hatten die Drachen sogar bei dem rätselhaften Verschwinden seiner Mutter ihre Klauen im Spiel. Kurzentschlossen kapert Cismo das intergalaktische Postraumschiff seines Vaters, um damit zum Planeten der Drachen zu fliegen. Was er nicht weiß: Sein Vater hat inzwischen den Befehl erhalten, den Planeten der Drachen zu zerstören … 

Hand in Hand gehen Wort und Ton bei dem Stück aus der Feder der Theaterwissenschaftlerin Bettina Bartz, zu dem Arnold Fritzsch eine wunderbare ‚Filmmusik‘ komponierte. Dies gilt schon für die Namen der Akteure: Der Name Cismo ist von cis-Moll abgeleitet, derjenige seines Vaters Aede aus den Tönen a-e-d gebildet. Cismos Mutter Afisana wird klanglich verkörpert durch a-fis-a, das Drachenmädchen Edisa klingt nach e-dis-a. Und der Bösewicht, ein mächtiger Zauberer, hört auf den Namen Tritontus.

Das Werk entstand als Kompositionsauftrag der Musikschule »Paul Hindemith« in Berlin-Neukölln und wurde 2013 mit dem »Medienpreis LEOPOLD. Gute Musik für Kinder« ausgezeichnet.

Erzähler Immanuel Humm
Dirigent Daniel Carlberg

Mit einer Dauer von maximal einer Stunde richten sich die Konzerte an alle kleinen und großen Musikfans von 5 bis 99 Jahren, die sich vom Philharmonischen Orchester Kiel in die faszinierende Welt der Klänge entführen lassen wollen.  

 

 

Hintergrundbild © Mira Voigt