Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Ferdinand von Schirach | Ratssaal des Kieler Rathauses

Terror

ca. 2 Stunden (inkl. Pause)

Das Gerichtsstück, über das Deutschland spricht, jetzt in Kiel!
Im deutschen Luftraum haben Terroristen ein Flugzeug entführt und steuern nun auf die vollbesetzte Allianz-Arena zu. Major Lars Koch, Pilot eines Eurofighters, soll das Flugzeug vom Kurs abdrängen. Doch Koch widersetzt sich seinem Befehl: Er schießt und rettet 70.000 Menschen das Leben. Die 164 jedochInsassen des Flugzeugs sterben.

Nun steht er vor Gericht. Ist er schuldig oder nicht? Kann man in einer akuten Gefährdungslage Leben gegen Leben abwägen? Was bedeutet eine solche Entscheidung für unser Rechtssystem, unser demokratisches Werteverständnis und unsere persönlichen Moralvorstellungen? In Deutschlands meistdiskutiertem Stück werden die Zuschauerrinnen und Zuschauer dabei selbst zu fiktiven Schöffenrichtern und fällen am Ende das Urteil.

Unter http://www.terror.theater können Sie sich die Abstimmungsergebnisse der Kieler und anderer Inszenierungen ansehen.
Die Kieler Inszenierung wird an einem besonderen Ort stattfinden: Im Ratssaal des Kieler Rathauses, im Zentrum der Stadtpolitik also, wird über Schuldig oder Nicht Schuldig entschieden werden. 
(Eingang über Waisenhofstraße. Abendkasse vor Ort. An der Abendkasse ist nur Barzahlung möglich.)

ACHTUNG: Die Aufführung von »Terror« am 11. Juli 2017 findet nicht wie geplant im Ratssaal des Kieler Rathauses statt. Da parallel bereits Proben für die Sommeroper »Turandot« auf dem Rathausplatz laufen und die Aufführung akustisch beeinträchtigen, weicht »Terror« auf die Vorbühne des Schauspielhauses aus. Die Anfangszeit dort ist erst um 20 Uhr.

Audio

Terror

ab dem 21. April im Ratssaal des Kieler Rathauses