Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Das »Sophienquartett« gastiert in der »Milchstraße«

Von Rimbaud bis Schubert

Volksbühne Kiel - Musik der Kulturen

Von Rimbaud bis Schubert

Das »Sophienquartett« gastiert in der »Milchstraße«

Mit fünf Gastspielen setzt die Volksbühne Kiel in jeder Spielzeit außergewöhnliche Höhepunkte im 1. Rang-Foyer der Kieler Oper, das sich zur kleinen aber feinen Spielstätte gemausert hat und jetzt offiziell den Namen »Milchstraße« trägt. An Montagen, wenn auf der großen Bühne nicht gespielt wird, öffnet es seine Pforten und bietet Raum für außergewöhnliche Veranstaltungen. Sinti-Jazz, Chansons und Musical, »Claire Waldoff« oder Rock und Pop – alle Vorstellungen waren ganz schnell ausverkauft und mussten wiederholt werden. Zum Abschluss erwartet die Gäste ein Lyrik- und Balladenprogramm des »Sophienquartetts« mit dem Schauspieler Werner Klockow. Zum Programm gehören Balladen und Texte von Rimbaud, Goethe, Eichendorff, Schiller und Gernhard. Die Musik kommt von Puccini, Glas, Piere Zoller, Schubert, Mendelssohn Bartholdy und Britten. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Zum »Sophienquartett« gehören die Streicherinnen Katharina Hoffmann, Christiana Beyer-Bamberg, Barbara Hirsekorn und Katrin Maschmann. Das »Sophienquartett« wurde im Jahre 2005 gegründet und kann auf eine rege Konzerttätigkeit in Kiel und Umgebung sowie in Norddeutschland zurückblicken. Im Mittelpunkt steht das klassische und romantische Repertoire. Die Musikerinnen gehören renommierten Orchestern an, unter anderem dem Philharmonischen Orchester der Landeshauptstadt Kiel. Einen besonderen Reiz haben die Balladen-Programme. Werner Klockow ist nach Engagements an verschiedenen deutschen Theatern seit sechs Jahren Mitglied des Kieler Schauspielensembles.