Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Philippe Bach Enrique Ugarte

Benjamin Reiners

Der Dirigent Benjamin Reiners wurde 1983 in Duisburg geboren und erhielt seine Ausbildung an der Hochschule für Musik Köln sowie in der Kapellmeisterklasse von Professor Karl-Heinz Bloemeke an der Hochschule für Musik Detmold. Bereits während seines Studiums leitete er eine Kantorei sowie das Jugendorchester Duisburg und assistierte bei zahlreichen Opernproduktionen.

Seine professionelle Theaterlaufbahn begann Benjamin Reiners als Solorepetitor und Kapellmeister am Staatstheater am Gärtnerplatz, wo er ein breites Repertoire aus Operette, Musical und Spieloper dirigierte, u.a. DIE FLEDERMAUS, GRÄFIN MARIZA, VIVA LA MAMMA (mit Gastspiel in der Kölner Philharmonie). Zur Spielzeit 2011/2012 wechselte Benjamin Reiners als 2. Kapellmeister an die Niedersächsische Staatsoper Hannover, wo er später die Position des 1. Kapellmeisters übernahm. Dort leitete er zahlreiche Opernproduktionen u.a. von LADY MACBETH VON MZENSK, STREET SCENE, DON GIOVANNI, DIE FLEDERMAUS, EUGEN ONEGIN, LA BOHÈME, LA TRAVIATA, DIE REISE NACH REIMS, DER BARBIER VON SEVILLA, DIE HOCHZEIT DES FIGARO, DIE ZAUBERFLÖTE und MY FAIR LADY.

Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Benjamin Reiners stellvertretender Generalmusikdirektors des Nationaltheaters Mannheim und übernahm in seiner ersten Spielzeit gleich die Neuproduktionen von LA REINE und AUFSTIEG UND FALL DER STADT MAHAGONNY sowie die Wiederaufnahmen von TOSCA, LUCIA DI LAMMERMOOR, DIE LUSTIGE WITWE und UN BALLO IN MASCHERA. In der aktuellen Spielzeit übernimmt er die musikalische Leitung der Neuproduktionen NORMA, IOLANTA und ERNANI.

Gastdirigarte führten und führen ihn zum Münchner Rundfunkorchester (in einer Zusammenarbeit mit der Bayerischen Theaterakademie August), an die Oper Graz, an das Staatstheater Nürnberg, an die Theater in Chemnitz und Münster, zur Sommer Nacht Oper Kaiserslautern sowie zum Niedersächsischen Landesjugendorchester, zu den Duisburger Philharmonikern und den Nürnberger Symphonikern.