Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Marie Rosenbusch Franziska Isensee

Gabriele Heimann

Die Kostüm- und Bühnenbildnerin Gabriele Heimann arbeitet seit 1987 an zahlreichen großen Theatern Deutschlands und des europäischen Auslands in den Sparten Oper, Schauspiel und Ballett. Ihre Arbeit führte sie u.a. an die Alte Oper Frankfurt, zu den Wiener Festwochen, an das Staatstheater Saarbrücken, das Nationaltheater Mannheim, das Aalto-Theater Essen, das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, zu den Städtischen Bühnen Münster sowie an das Stadttheater St. Gallen, an die Opéra national du Rhin Strasbourg und das Stadttheater Klagenfurt. Die Straßburger Produktion von Beethovens »Fidelio« war 2009 auch in Toronto zu erleben. Sie gestaltete die Kostüme für zahlreiche Uraufführungen, darunter Detlev Glanerts »Der Spiegel des großen Kaisers« und »Das Holzschiff« sowie Ingomar Grünauers »Die Rache einer russischen Waise«, die deutschsprachige Erstaufführung von Sir Michael Tippetts »The Knot Garden« und „Quai West« von Régis Campo. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet sie mit den Regisseuren Andreas Baesler, mit dem sie u.a. bei »Die Italienerin in Algier« am Aalto-Theater Essen zusammenarbeitete, und mit Gabriele Rech. Am Staatstheater Nürnberg entwarf Gabriele Heimann u.a. die Kostüme für Korngolds »Die tote Stadt«, Schrekers »Der ferne Klang«, Wagners »Tristan und Isolde«, Verdis »Othello«, Strauss‘ »Arabella« und zuletzt u.a. für Halévys »Die Jüdin«.

Für Kiel gestaltete sie die Kostüme für »Evita« und »FAME – Das Musical«.