Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

Heiko Maschmann

Heiko Maschmann wurde 1967 geboren und begann erst im Alter von 17 Jahren mit dem Kontrabassspiel. Sein Studium absolvierte er bei Jörg Linowitzki und Wolfgang Güttler.
Er spielte unter W. Lutosławski, unter Chr. Eschenbach und L. Bernstein sowie unter P. Boulez und K. Stockhausen.
1992 wurde Heiko Maschmann als Stipendiat in die Stiftung »Villa Musica« aufgenommen.
Seit 1993 ist er Mitglied des Philharmonischen Orchesters.
2008 begann Heiko Maschmann eine enge Zusammenarbeit mit der Stockhausen-Stiftung. 2009 spielte er die Uraufführung von In Freundschaft für Kontrabass solo von K. Stockhausen. Danach erschien im Stockhausenverlag die von ihm erarbeitete Notenausgabe hierzu. 2012 nahm Heiko Maschmann In Freundschaft auf CD auf. Diese wurde von der Neuen Zeitschrift für Musik als »Empfehlung des Monats« hochgelobt.
Heiko Maschmann ist Mitglied des Ensemble Xtuor sowie des ensemble reflexion K. Außerdem spielte er u.a. mit dem Zagros Ensemble, Helsinki, mit dem »ensemble acht«, dem Ensemble Resonanz und der London Sinfonietta sowie dem Ensemble Modern.
Zur Zeit arbeitet Heiko Maschman mit verschieden Komponisten an Werken für Kontrabass solo, darunter G. Eckert, A. Hyvärinen, J. La Barbara, Chr. Halffter und Kr. Penderecki.

www.heikomaschmann.com

Lesen Sie hier die Besprechung der Stockhausen-CD In Freundschaft mit dem Kontrabass-Solo von Heiko Maschmann: Neue Zeitschrift für Musik

www.stockhausen-verlag.net

www.ensemblextuor.de

www.ensemble-reflexionk.de