Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Martin Rainer Leipoldt Max Meister

Jorge Alberto Martínez

Der Bass-Bariton Jorge Alberto Martínez stammt aus Mexiko (Orizaba, Veracruz). Nach dem Studium in Mexiko und Kuba debütierte er 2009 als Papageno in »Die Zauberflöte« am Gran Teatro de La Habana. Seine weitere Ausbildung führte ihn nach Hamburg und an die Hochschule für Künste Bremen, wo er Klassischen Gesang und Alte Musik studierte. Im Rahmen eines Meisterkurses bei Montserrat Caballé trat er 2014 in ihrem Gala-Konzert auf.

Jorge Martinez wirkte bereits in zahlreichen Opernprojekten mit, so sang er unter anderem Aeneas in »Dido und Aeneas«, Sarastro in »Die Zauberflöte« und Leporello in »Don Giovanni«. Zu seinem Repertoire gehören zudem diverse Oratorien wie Händels »Samson«, Mozarts »Requiem« (zuletzt im August 2016 mit dem Liepāja-Sinfonieorchester und dem State Academic Choir Latvija in Riga) sowie die »Johannespassion« von Bach.

Darüber hinaus übernahm er in der Kammeroper Schloss Rheinsberg als Preisträger des Gesangswettbewerbs die Rolle des Dapertutto in »Hoffmanns Erzählungen« und wirkte zweimal in der Operngala mit: 2012 unter dem Dirigat von Justus Franz und 2013 mit Edita Gruberová und Klaus Florian Voigt.

Von 2012 bis 2016 war er festengagiertes Ensemblemitglied des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters. Hier sang er beispielsweise den Colline in Puccinis »La Bohème«, Joe in Weills »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«, Raimondo in »Lucia di Lammermoor«. Des Weiteren war er in »La Traviata« (Dottore Grenvil), »Die Hochzeit des Figaro« (Bartolo) und Egks »Revisor« (Ossip) zu erleben. In der aktuellen Spielzeit kehrt er dorthin als Gast zurück und verkörpert Escamillo in »Carmen«.

Außerdem tritt Jorge Martinez ab Dezember 2016 abermals im Theater von Havanna auf: Nach der Partie des Wolfram in Wagners »Tannhäuser« (März 2016) übernimmt er nun die Titelrolle in »Don Giovanni«.

In Kiel gastiert er als Messner in »Tosca«.