Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Lisa Gappel Ulrike Maack

Katrin Lindner

Katrin Lindner wurde 1978 in Nürnberg geboren und hat in Erlangen, Berlin und Wien Theater- und Medienwissenschaften, Neueren deutschen Literatur und Pädagogik studiert. Von 2005-2008 war sie als Regieassistentin am Schauspielhaus Bochum engagiert, arbeitete dort u.a. mit Jan Bosse, Dieter Giesing und Elmar Goerden zusammen und realisierte erste eigene Inszenierungen. Seit 2009 arbeitet sie frei, u.a. in Mannheim, Neuss, Lübeck, Nürnberg, Dortmund, Erlangen, Ingolstadt und Wuppertal sowie am Bochumer Off-Theater Rottstr.5, das sie auch mitbegründete. Für ihre dortige Umsetzung der Gefährlichen Liebschaften bekam sie in der NRW-Kritikerumfrage 2011 eine Nennung als beste Nachwuchsregisseurin. 2011 folgte eine Einladung zu den Mühlheimer Stücketagen mit ihrer Uraufführungsinszenierung von Philipp Löhles Du (Normen)  am Nationaltheater Mannheim, 2015 schließlich war sie Jurymitglied beim Internationalen Theaterfestival Arena in Erlangen. Gastspiele und Festivaleinladungen führten sie darüber hinaus bereits nach München, Hamburg, Berlin und Ramallah.  

Am Schauspiel Kiel hat Katrin Lindner bereits mehrere bemerkenswerte Arbeiten vorgelegt: Nach den Inszenierungen von Dennis Kellys Waisen, Dea Lohers Am Schwarzen See und Theresia Walsers Eine Stille für Frau Schirakesch im Studio sowie zuletzt Frank Wedekinds FrühlingsErwachen auf der großen Bühne ist Die Wildente ihre nunmehr fünfte Regiearbeit am Haus.