Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

DeichArt: ENDLICH, ENDLICH, ENDLICH – SEESCHLACHT!

Ein Abend um Matrosentagebücher aus dem Ersten Weltkrieg
Do 14.12. 20:30 Karten


Die Tagebücher der Matrosen Carl Richard Linke und Richard Stumpf sind besondere Zeitdokumente. Beide er- und überlebten den Ersten Weltkrieg an Bord der SMS Helgoland. Linke, ein nüchterner Wehrpflichtiger, der vor Beginn des Krieges eigentlich kurz vor der Entlassung stand, und Stumpf, ein glühender Patriot. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln beschreiben sie das Kriegsgeschehen und den Alltag an Bord, der vor allem durch Warterei, sinnlosen Drill und nicht zuletzt durch Hunger geprägt ist und die gesamte Mannschaft zunehmend zermürbt und demoralisiert. Schließlich kommt es zur blutigen Seeschlacht am Skagerrak.

Das 2016 im Industriemuseum Howaldtsche Metallgießerei uraufgeführte Stück feiert seine Wiederaufnahme im Studio des Schauspielhauses und bildet gleichzeitig einen zeitlichen Prolog für die Ereignisse des Kieler Matrosenaufstandes im November 2018.
   

Regie Anne Spaeter 
Mit Eirik Behrendt, Tom Keller