Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

Dirk Schäfer singt: TangO. und Piaf!

mit Trio Total

Wieder da!


Nach Einladungen, u.a. zu den Internationalen Maifestspielen am Staatstheater Wiesbaden und den Freilichtspielen Schwäbisch Hall kehren Dirk Schäfer und das Trio Total mit ihrem von Publikum und Presse gefeierten Programm ans Theater Kiel zurück.  

Tango trifft Piaf! – Ring frei für Vian, Piazzolla, Gardel, Lapointe, und neue Tangos aus Frankreich, (von Dirk Schäfer und Geneviève Nerlich) neu ins Deutsche übertragen. Ein Abend über Führen und Verführen, ein Blick auf das, was uns trennt und ein Versuch über die Liebe.

„TangO.Und Piaf…“ ist eine Melange aus  französischen Chansons, vor allem von Edith Piaf,  in denen sich die drei Urtypen des Tango spiegeln  – der messerwetzende, testosterongeladene Compadrito, die verführerische Milongita und der am Leben und der Liebe verzweifelnde Clown, der Cocoliche .
Neben der Piaf, erweist das Programm aber auch Vian, Lapointe,  Gardel und Piazzolla seine Referenz – wie auch neuen Chansons aus Frankreich.
Wie auch schon bei seinem  Jacques Brel – Abend „Doch davon nicht genug“ ( über 100mal gespielt) hat Dirk Schäfer in Zusammenarbeit mit Geneviève Granier-Nerlich die Chansons neu ins Deutsche übertragen.
Thema des Abends ist eine Begegnung zwischen Mann und Frau. Jedes Lied legt dabei eine Facette dieser Begegnung frei - entwirft das Bild eines Tango tanzenden Paares, das sich sucht, provoziert, verletzt, hingibt, vernichtet und neu erschafft.
   

Kontakt, Künstlerinfos und Pressestimmen auf: www.dirkschaefersingtjacquesbrel.de  

Gesang Dirk Schäfer | Akkordeon Karsten Schnack | Kontrabass Wolfram Nerlich | Geige Ingo Hirsekorn

Konzeption und Regie Dirk Schäfer | Co-Regie Ellen Dorn | Musikalische Leitung Karsten Schnack | Toneinrichtung Sönke Timm | Beleuchtungsdesign Achim Mohr