Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

Moby Dick Lesung

24-Stunden-Lesung

Eine Lesung von Herman Melvilles großem Roman »Moby Dick«, einen ganzen Tag und eine Nacht lang, in stimmungsvoller Kulisse: unter einem riesenhaften Walskelett im Zoologischen Museum Kiel.

»Call me Ishmael«, so beginnt eine der berühmtesten Rachegeschichten der Weltliteratur. Der Roman »Moby Dick« des US-amerikanischen Schriftstellers Herman Melville erzählt von Kapitän Ahabs blindwütigen Jagd auf den weißen Wal und bietet faszinierende Einblicke in die Praxis des Walfangs im 18. und 19. Jahrhundert, in die Lebensumstände und Hierarchien an Bord eines Walfängers. Es ist eine große Abenteuergeschichte, voller schillernder Figuren, wie dem polynesische Harpunier Queequeg und dem kleinen Schiffsjungen Pip.

Insbesondere zeichnet Melville aber das beeindruckende Psychogramm von Kapitän Ahab, der in seinem Hass auf den weißen Wal jedes Maß verliert und in dem Tier schließlich die Verkörperung alles Bösen zu sehen glaubt, der seine Mannschaft verführt, ihm in seinem verblendeten Kreuzzug zu folgen – lange kreuzen sie vergeblich über das Meer, bis sie den weißen Wal schließlich finden und es zu einem Kampf kommt, der sich über mehrere Tage erstreckt.

Die Lesung findet mit freundlicher Unterstützung der Theaterfreunde in Kiel e.V. statt.


24-Stunden-Ticket: ab 10 Euro (ermäßigt 5 Euro). Das einmal gekaufte Ticket gilt für die gesamte Veranstaltung; Sie können die Lesung zwischendurch verlassen und später wiederkommen.

Weitere Informationen:
Spielort ist das zoologisches Museum Kiel
Adresse: Hegewischstraße 3 24105 Kiel

Haltestelle Schlossgarten
Linien 32/33, 61/62
Parkmöglichkeiten sind eingeschränkt auf dem Parkdeck neben dem Museumsgebäude verfügbar.
Zusätzliche Parkmöglichkeiten in öffentlichen Parkhäusern der näheren Umgebung.
Rollstuhlfahrer: Als denkmalgeschütztes Gebäude ist das Zoologische Museum für Rollstuhlfahrer und stark Gehbehinderte nicht zugänglich. Alle Stockwerke, einschließlich Erdgeschoss, sind nur über Treppen erreichbar, ein Aufzug und eine Behindertentoilette sind derzeit nicht verfügbar.