Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Alessandro Quarta

Carlo Benedetto Cimento

Gastkorrepetitor

Nach reger Konzerttätigkeit, mehrfachen Auszeichnungen bei Wettbewerben und Publikationen als Organist und Komponist belegte Cimento sein Orgeldiplom mit Auszeichnung an der Universität für Musik Wien bei Pier Damiano Peretti. Heute widmet sich Cimento nun hauptsächlich dem Dirigieren, wobei er schon in Wiener Institutionen wie dem Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins, dem MuTh, dem Schlosstheater Schönbrunn (»Così fan tutte«, »Le Nozze di Figaro«) Erfolge feiern konnte.

Im Felde der historischen Aufführungspraxis konnte besondere Erfahrungen sammeln, beispielsweise beim Festival Teatro Barocco, wo er »L'isola disabitata« (J. Haydn) vom Hammerklavier aus leitete. Die Produktion wurde für den »Österreichische Musiktheaterpreis 2019« nominiert. Dazu dirigierte er Orchester wie die Münchener Symphoniker, das Norddeutsche Philarmonieorchester, das Georgische Kammerorchester Ingolstadt, die Webern Kammerphilarmonie und Symphonie Orchester, das ASO Wien (Gastidirigent 2016-17), La Piccola Orchestra (musikalische Leiter 2018). Er hat zudem an vielen Meisterkursen teilgenommen, u.a. mit Christian Thielemann (Bayreuther Festspiele 2019), Yu Feng (Beijing Central Conservatory of Music), Mark Karel Chichon (Orquestra Filarmónica de Gran Canaria, Auditorium »Alfredo Kraus« in Las Palmas), Jorma Panula, Günter Neuhold, Donato Renzetti (I Pomeriggi Musicali, Teatro dal Verme in Milano).

Cimento studiert an der Universität Wien in der Dirigierklasse von Johannes Wildner und ist bei einigen Produktionen der Opernklasse Assistent von Christoph U. Meier (»Tamerlano« und »Oreste« von Händel). 2019 absolviert er ein Erasmus-Programm in München an der Hochschule für Musik bei Marcus Bosch und Georg Fritzsch. Seit Januar 2020 arbeitet er als Korrepetitor im Theater Kiel.