Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

Interkulturelle Projekte

Das Theater ist ein Ort, an dem eine Annäherung von Menschen verschiedener Kulturen möglich ist. Insbesondere die körperorientierte Arbeit geht über das hinaus, was über rationales Denken erschließbar oder durch verbale Kommunikation vermittelbar ist. Interkulturelle Theaterpädagogik bewegt sich dabei an der Schnittstelle zwischen künstlerischer und pädagogischer Praxis (Sting 2003) Theaterpädagogik kann Erfahrungsräume und Lernangebote bereitstellen, doch die Wirkungsmöglichkeiten sind hierbei nicht planbar.

Theaterpädagogik im interkulturellen Kontext kann zum Ziel haben, die Zuschauenden aufzuklären und empowernd für die Teilnehmenden zu wirken. Ziele der Begegnung, Akzeptanz, Toleranz und Respekt rücken beim interkulturellen Theater in den Vordergrund. 

Angebote/Projekte

  • Begegnungen*
  • Führungen mit Blick hinter die Kulissen
  • Sichtprobenbesuche für Multiplikator*innen
  • Heimatabend / Bühne frei 2.0
  • Theaterprojekt Schusterkrug
  • Theaterprojekt im Friedrichs i.
  • Ferienprojekte / Projektwochen
  • Bühne frei für Geflüchtete – All together
  • Infomail / Newsletter

Außerdem

Kulturhafen

Karmakarten

Akademien 

 

Informationen und Anmeldung

Wenn Sie weitere Ideen oder Fragen zu den Projekten haben, melden Sie sich gerne bei

Katharina Perl 

E-Mail: katharina.perl@theater-kiel.de 

Telefon: 0431- 90 12 02

 

Begegnungen*

Hat jedes Land eine Oper? 

Was ist für Erwachsene so faszinierend an einer Geschichte über Riesen, Zwerge und Tarnkappen?

Ist Balletttänzer ein richtiger Beruf?

begegnungen* bringen Alt- und Neu-Kieler*innen, Menschen verschiedenen Alters und unterschiedlicher kultureller Identitäten zusammen. Wenn Sie Menschen diverser kultureller Hintergründe kennenlernen möchten oder Sie selbst aus einem anderen Land stammen, sind Sie herzlich eingeladen an begegnungen* teilzunehmen. Kulturinteressierte Menschen, die sich gerne für geflüchtete Menschen einsetzen möchten, können ihnen durch eine „Unterstützerkarte“ einen kostenlosen Besuch des Theaters Kiel ermöglichen.

Wie können Sie dabei sein? 

Für ausgewählte Vorstellungen können Sie zu einem rabattierten Gruppentarif eine Karte für sich und gleichzeitig eine Unterstützerkarte zum gleichen Preis kaufen. So entstehen begegnungen* aus »alten« und »neuen« Kieler*innen, die einen gemeinsamen Theaterabend erleben. Umrahmt wird der Abend von einer moderierten Einführung in das Stück sowie dem gemeinsamen Ausklang im Anschluss im Opernhausfoyer mit beteiligten Kolleg*innen der Produktion. 

Am Ende des Abends sind alle um neue begegnungen* reicher. 

Melden Sie sich bei Interesse bitte vorher an.

 

Anmeldungen und nähere Informationen bei

Katharina Perl 

E-Mail: katharina.perl@theater-kiel.de

Telefon: 0431- 90 12 02

 

Für Multiplikatorinnen

Führungen – mit Blick hinter die Kulissen

In einer Theaterführung bekommen Sie einen Einblick in die Bereiche des Theaters, die dem Publikum normalerweise verborgen bleiben und erfahren vieles über die verschiedenen Berufe, Abläufe und Rituale. Gruppenführungen sind im Jungen Theater im Werftpark sowie im Opernhaus möglich. 

Die Preise für die Führungen variieren Ohne Vorstellungsbesuch 

Sichtprobenbesuche 

Sie möchten einen Eindruck von einer Produktion erhalten bevor Sie mit einer Gruppe ein Stück bei uns besuchen? Wir laden Sie zu einem Endprobentermin mit Nachgespräch ein, damit Sie einen Eindruck zu der Produktion erhalten und darüber mit uns ins Gespräch kommen können.

 

 

Zum Mitspielen/Zum Mitmachen/Kooperationsprojekte

Ziele dieses Projektes  sind die Fähigkeit zur Auseinandersetzung zu stärken, sich auf neue Erfahrungen einzulassen und kreativ zu arbeiten. Verständnis von der Vielfältigkeit der Gesellschaft zu erlangen und somit auch Brücken zwischen den verschiedenen Kulturen aufzubauen ist das übergeordnete Ziel der Kooperation.

Im Mittelpunkt des Theaterprojektes stehen die Heranführung an interkulturelle Bildung, Theater- und Sprachkompetenzförderung, sowie die Chance, Theater als eigenständige Kunstformen kennenzulernen. Schülerinnen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen können sich durch das Medium des Theaters spielerisch nähern, wodurch  Begegnungen und gegenseitige Akzeptanz gefördert werden kann.

Das Hauptziel des Projekts ist die Sprachförderung und Erweiterung des Wortschatzes durch die kreative Arbeit mit Sprache im musikalischen Kontext. Die Unterziele sind der Abbau von Berührungsängsten, das Anregen der Eigenaktivität, die Erweiterung der Kommunikationsfähigkeiten, die Förderung des gemeinsamen Arbeitens/ der Teamfähigkeit, der Ausbau eines positiven Gruppenprozesses, die Stärkung und Festigung des Selbstwertgefühls und die Stärkung der Persönlichkeitsentwicklung.

Theaterprojekt Friedrichs i. in Friedrichsort

In Kooperation mit dem interkulturellem Begegnungszentrum Friedrichs i. Punkt vom DRK (Deutsches Rotes Kreuz + Verlinkung)  findet ein wöchentliches Theaterprojekt mit Schüler*innen der Gemeinschaftsschule IGF in Friedrichsort statt. 

Spielclub/ Theaterprojekt Schusterkrug

In der Gemeinschaftsunterkunft Schusterkrug in Kiel/ Friedrichsort ist ein Theaterprojekt ab Herbst 2018 geplant.

Ferienprojekte / Projektwochen

Bühne frei für Geflüchtete – All together

Am 23.06.2019 findet in Kooperation mit der ZBBS e.V. und des ZEIK während der Kieler Woche im Schauspielhaus des Theater Kiel ein Interkultureller Tag mit buntem Programm statt. 

Nähere Informationen zu dem Programm folgen.

Newsletter

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren regelmäßig über unsere Angebote und Neuigkeiten in den Häusern.