Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Kerstin Daiber

Jens Paulsen

Chefdramaturg & Öffentlichkeitsarbeit Schauspiel

Jens Paulsen wurde 1971 im hessischen Lich geboren und hat in Kiel und Hamburg Neuere deutsche Literatur- und Medienwissenschaften, Germanistik, Geschichte und Kulturmanagement studiert. Nach beruflichen Tätigkeiten u.a. am Heinrich- und-Thomas-Zentrum Lübeck und am Literaturhaus Schleswig-Holstein ist er seit 2003 Schauspieldramaturg am Theater Kiel.

Im Rahmen seiner dramaturgischen Tätigkeit hat er das Festival »Flächenbrand. Neue Orte. Neue Stücke« und die Foyerbühne Reihe 17 mitkonzipiert, für die er regelmäßig die Literatur- und DJ-Reihe »Listening In« und (gemeinsam mit Oliver E. Schönfeld) das Fußball-Format »Raute vs. Totenkopf« gestaltet. Dazu war er (gemeinsam mit Marko Gebbert) für die Musik bei einer Reihe von Inszenierungen zuständig, zuletzt bei der deutschsprachigen Erstaufführung von Simon Stephens´ Blindlings, und ist am Schauspiel Kiel mitverantwortlich für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. 2007 war er Stipendiat des »Internationalen Forums« beim Berliner Theatertreffen.

Darüber hinaus hatte und hat Jens Paulsen Lehraufträge für »Theater in Theorie und Praxis« an der Kieler Christian-.Albrechts-Universität sowie an der Förde-VHS und hat als Autor außerdem ( gemeinsam mit Annika Hartmann) die Weihnachtsmärchen-Bühnenbearbeitungen Die Schneekönigin, Aschenputtel und zuletzt Hänsel und Gretel geschrieben, sowie (gemeinsam mit Daniel Karasek) die Textfassung für Die Räuber. Eine Rockoper nach Friedrich Schiller mit Songs von Marcus Wiebusch und Reimer Bustorff (Kettcar) erarbeitet.