Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Mona Rieken

Lena Carle

Dramaturgin (Mutterschutzvertretung)

Lena Carle wurde 1993 geboren, wuchs in der Nähe von Augsburg auf und studierte von 2012-15 Theaterwissenschaft im Bachelor an der LMU München. In dieser Zeit sammelte sie Erfahrungen bei verschiedenen künstlerischen Projekten und Festivals (Intolleranza 1960 am Theater Augsburg 2013, Internationales Dokumentarfilmfestival München 2015, Open Border Kongress an den Münchner Kammerspielen 2015).  Darüber hinaus assistierte und hospitierte sie  im Bereich Regie und Dramaturgie bei mehreren Theaterproduktionen, unter anderem bei Sigrid Herzog und David Marton.

Seit Herbst 2016 studiert sie an der Theaterakademie Hamburg Schauspieldramaturgie im Master und  war im Zuge dessen als Produktionsdramaturgin bei Irre von Rainald Goetz und der Stückentwicklung Versuch über die Schwierigkeit nein zu sagen, beide  in der Regie von Henri Hüster,  am Lichthof Theater Hamburg tätig.  Zusammen mit dem Regisseur Jens Bluhm konzipierte und realisierte sie 2018 zudem die musikalische Bühnenshow Obduktion einer Kunstfigur – Klaus Nomi im Nachtasyl des Thalia Theaters, mit der sie zum Hauptsache Frei!-Festival eingeladen wurde. Viele ihrer bisherigen Projekte waren interdisziplinär und haben ihr Interesse geweckt, so weiterzuarbeiten.

Seit Januar 2019 ist Lena Carle (in Mutterschutzvertretung) Dramaturgin am Theater Kiel.