Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

5. Philharmonisches Konzert

Sonntag, 13. Januar 2019 | 11.00 Uhr | Kieler Schloss
Montag, 14. Januar 2019 | 20.00 Uhr | Kieler Schloss

 

George Bizet
Carmen
Konzertsuiten (1882/87)

Mike Svoboda
Love Hurts – Carmen Remix (2014)

 

Maurice Ravel
Daphnis et Chloé
Konzertsuiten (1911/12)

 

 

 

Solist Mike Svoboda (Posaune)
Dirigent Gerhard Markson


Ganz der Liebe widmet sich unser fünftes Konzert, vor allem natürlich der zwischenmenschlichen, ebenso aber derjenigen zu kompositorischen Experimenten und erträumten Ländern. Obwohl Bizet nie spanischen Boden betreten hatte, entwarf er in seiner Musik zur Oper Carmen ein Fantasie-Land, das in den Köpfen seines Publikums schon bald zum einzig wahren Spanien avancierte: einem Land der Sonne und Abenteuer, fröhlicher Feste und brodelnder Leidenschaften. Die beiden Konzertsuiten, die Bizets Freund und Studienkollege Ernest Guiraud nach dessen Tod aus Carmen extrahierte, vereinen in einem instrumentalen »Best-Of« die schönsten Momente der Oper: angefangen bei Carmens berühmter Habañera über geheimnisvolle Schmugglerklänge bis hin zu dem feurigen Auftritt der Stierkämpfer.

Love Hurts – Carmen Remix ist ein Posaunenkonzert, sich selbst auf den Leib geschrieben von dem künstlerischen Multitalent Mike Svoboda, der mit Karlheinz Stockhausen ebenso gern arbeitete wie mit Frank Zappa. Es entpuppt sich als eine aberwitzige Motiv-Collage, die Bizets Meisterwerk mal durch pfiffige Verfremdungseffekte, mal in einer melancholischen Improvisation, in Endlos-Schleifen oder jazzigen Rhythmen nie gehörte, zum Teil rasend komische Facetten abgewinnt und mit seiner Vorlage ein mindestens ebenso unberechenbares Spiel treibt wie Carmen mit ihrem Don José.

Die Ballettmusik Daphnis et Chloé versetzt uns hingegen vom Fantasie-Spanien ins Griechenland von Ravels Träumen. Dieses fußte weit mehr auf den bukolischen Genrebildern des späten 18. Jahrhunderts denn auf archaischem Realismus. In jedem Fall müssen der Hirtenjunge Daphnis und die Schäferin Chloé zunächst ernsthafte Hindernisse überwinden, um einander endlich in die ersehnten Arme fallen zu können. Unter anderem dank der üppigen Klangfarben seiner riesigen Besetzung gelang Ravel hier tatsächlich ein »Orchesterklang, wie es ihn noch nie gegeben hatte«.

 

 

Einführung um 10.15 Uhr bzw. 19.15 Uhr

PhilharmoNINO – das clevere Angebot für Konzertfans mit kleinen Kindern. Mehr Infos hier!

Bei diesem Konzert (wie bei allen weiteren Philharmonischen Konzerten der Spielzeit 2018/19) gilt das exklusive Angebot GEMEINSAM BEGEISTERN, bei dem 4 Konzertkarten zum Preis von 3 erworben werden können (bereits gekaufte Karten werden dabei angerechnet).


Hintergrundfoto © Michael Fritschi