Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

8. Philharmonisches Konzert

SPHÄRENHARMONIE
So 19.06. 11:00 Karten

Sonntag, 19. Juni 2022 | 11.00 Uhr | Philharmonie in der Wunderino Arena

SPHÄRENHARMONIE

Johann Sebastian Bach (1685–1750) / Edward Elgar (1857–1934)
Fantasie und Fuge c-Moll BWV 537,
Bearbeitung für Orchester op. 86 von Elgar

Alban Berg (1885–1935)
Violinkonzert »Dem Andenken eines Engels«

Gustav Holst (1874–1934)
»The Planets« op. 32

Philharmonischer Chor Kiel
(Einstudierung: Gerald Krammer)

Solistin Bomsori Kim (Violine)
Dirigent Benjamin Reiners


Die südkoreanische Geigerin Bomsori Kim ist ein aufgehender Stern am Klassikhimmel. Mit ihren individuellen Interpretationen der Violinliteratur zieht die Gewinnerin des 62. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD das Publikum von New York bis Wien in ihren Bann. In Kiel spielt sie Alban Bergs berühmtes Violinkonzert. Das »dem Andenken eines Engels« gewidmete Werk entstand als musikalischer Nachruf auf die im Alter von nur 18 Jahren verstorbene Manon Gropius, Tochter des Künstlerpaares Alma Mahler und Walter Gropius. Mit seiner Musik machte Alban Berg das schöne und begabte Mädchen unsterblich. Die entrückten Gesänge der Solovioline sind ebenso Ausdruck von Manons Leben und ihrem jugendlichen Naturell wie, verwoben in ein Bach-Zitat, von Tod und Transzendenz.
Edward Elgars Orchesterfassung von Bachs c-Moll-Orgel-Fantasie und Fuge geht mit ihrer berührenden Klarheit dem Violinkonzert voraus und öffnet den Raum für die Sphärenharmonien.

Der englische Komponist Gustav Holst arbeitete von 1914 bis 1916 an seiner Suite op. 32. Das opulent besetzte, zuletzt um rauenchor ergänzte Orchester malt darin klanggewaltige Planentenporträts in mythologisch-transzendenter Deutung.