Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Ein Abend um Matrosentagebücher aus dem Ersten Weltkrieg | Teil 2

DeichArt: Allmählich geht mir eine ganze Bogenlampe auf...

Nach »Endlich, endlich, endlich - Seeschlacht!«,  der ersten szenischen Lesung anhand der Erinnerungen der Obermatrosen Richard Stumpf und Carl Richard Linke, zeichnen DeichArt nun die Ereignisse von den ersten Matrosenaufständen 1917 bis zur Revolution im November 1918 nach:

Die dramatische Entwicklung der Konflikte, geschürt durch die erschütternden Missstände an Bord der Großkampfschiffe, die Willkür der Brutalität der Marinejustiz, gipfelnd in den Todesurteilen gegen die Matrosen Albin Köbis und Max Reichpietsch und schließlich die Ereignisse in Kiel. Neben den eindrücklichen Tagebuchaufzeichnungen Stumpfs und Linkes werden weitere Quellen zu einer eindrucksvollen dokumentarischen Collage verarbeitet.