Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Victor Hugo | Bühnenbearbeitung: Malte Kreutzfeldt & Jens Paulsen

Die Elenden

Spielstätte: Schauspielhaus
Mi 20.03. 20:00 Karten
Do 21.03. 20:00 Restkarten
Mi 27.03. 20:00 Restkarten
Fr 29.03. 20:00 Restkarten
Sa 06.04. 20:00 Karten
Fr 26.04. 20:00 Karten
Sa 11.05. 20:00 Restkarten

Mit der Dramatisierung von Victor Hugos Roman kommt ein Klassiker des 19. Jahrhunderts auf die Bühne: Eingebettet in ein großes historisches Panorama von der Zeit Napoelons bis zu den Barrikadenkämpfen des Pariser Juniaufstandes 1832 wird die Geschichte des ehemaligen Sträflings Jean Valjean erzählt. Nach 19 Jahren in Haft zum Außenseiter geworden, aber durch eine Begegnung mit dem Bischof von Digne zu einem menschenfreundlichen Moralisten gewandelt,  hat er es unter wechselnden Namen zu Wohlstand, Ansehen und einem Bürgermeisteramt gebracht. Zudem zieht er die junge Cosette, die er aus den Klauen des skrupellosen Gastwirtes Thénadier befreit hat, wie eine Tochter auf. Doch der sittenstrenge Inspektor Javert hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Valjeans wahre Identität zu enttarnen. Das gnadenlose Ringen der beiden kulminiert auf den Barrikaden, nachdem sich Cosette mitten in den Unruhen in den jungen Revolutionär Marius verliebt.  

Als Musical und als Film zu Weltruhm gelangt, erzählt auch die Theaterfassung – passend zum Schwerpunkt der Spielzeit – eine pralle Liebes- und Abenteuergeschichte vor revolutionärem Hintergrund. Dabei stellt Hugo zutiefst menschliche Fragen nach politisch-sozialer Gerechtigkeit und der ethischen Verantwortung des Einzelnen.     

Premiere 1./2. März 2019 (Großes Haus)