Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Giovanni Francesco Busenello
Claudio Monteverdi

Die Krönung der Poppea

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Spielstätte: Opernhaus
So 09.06. 18:00 Karten
Di 18.06. 19:00 Karten
Do 20.06. 19:00 Karten

Kaiser Nero ist seiner Gattin Ottavia überdrüssig und hat ein Verhältnis mit Poppea Sabina, die als verführerischste Frau Roms gilt. Nichts kann ihren Aufstieg zur auch mächtigsten Frau des römischen Reichs verhindern: nicht die sittlichen Vorhaltungen des Philosophen Seneca, die nur zu dessen von Nero befohlenem Selbstmord führen, und auch nicht der von Ottavia angestiftete Mordversuch Ottones an seiner ehemaligen Geliebten Poppea, der sowohl Ottavias als auch Ottones Verbannung bewirkt. Am Ende feiern die Liebesgötter Venus und Amor in Poppeas Krönung zur neuen Kaiserin freudig die erfolgreiche Vereinigung von Amoral und Machtgier.
Mit Monteverdis »Krönung der Poppea« von 1643 kehrt ein früher Höhepunkt der Operngeschichte nach über drei Jahrzehnten zurück ins Kieler Opernhaus. Das viel bewunderte Libretto des venezianischen Intellektuellen Giovanni Francesco Busenello zählt zum Schonungslosesten, was es in der Musiktheatergeschichte nicht nur des 17. Jahrhunderts zu finden gibt. Geadelt wir dieser geradezu modern anmutende  Blick auf die allzu menschlichen Vorgänge am römischen Kaiserhof  durch Monteverdis herausragende Vertonung, die bis heute durch ihre psychologische Genauigkeit und fein nuancierte Gratwanderung zwischen komödiantischer Satire und zutiefst bewegender Tragödie fasziniert. Die italienische Regisseurin Serena Sinigaglia, zuletzt gefeiert u.a. für Ihre Inszenierung von Cavallis »Il Giasone« in Genf, gibt mit Monteverdis Meisterwerk ihr Kiel-Debüt.

Premiere am 9. Juni 2019