Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Michael Ruf

Die Mittelmeer-Monologe

Dokumentarisches Theater

Geschichten von Menschen, die übers Mittelmeer wollen, um in Europa in Sicherheit leben zu können, von libyschen Küstenwachen, von italienischen und deutschen Behörden, die dies verhindern und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegen setzen. Im Mittelpunkt stehen vier Menschen und ein Cello. Die Form der Mittelmeer-Monologe ist roh und direkt. Das Publikum erlebt eine Welt, die die Menschen von nun an nicht mehr unberührt lassen wird. Nach der Aufführung wird es ein Publikumsgespräch geben.

Das Gastspiel ist eine Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e. V.
Schirmherr: Landesflüchtlingsbeauftragter Kapitän Stefan Schmidt