Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

34. Bundeswettbewerb »Schultheater der Länder« in Kiel

Mehr als 300 Schüler zeigen ihr Können beim Theater-Festival

»Flagge zeigen! Theater und Politik« – Unter diesem Motto treffen sich mehr als 300 Schülerinnen und Schüler aus allen deutschen Bundesländern beim 34. Bundeswettbewerb »Schultheater der Länder« vom 16. bis 22. September in der Landeshauptstadt Kiel. Auf diesem größten Schultheaterfestival Europas präsentieren die von einer Bundesjury ausgewählten 16 Theatergruppen ihre Produktionen, lernen in Workshops neue Formen des Theaters kennen, diskutieren das Gesehene und tauschen Erfahrungen aus.

Das Theater Kiel ist Gastgeber des diesjährigen Festivals und überlässt den jungen Spielerinnen und Spielern die Bühnen des Schauspielhauses für ihre Produktionen. Eine weitere wichtige Spielstätte für den künstlerischen Wettbewerb stellt das RBZ Wirtschaft, die langjährige Kooperationsschule des Theaters Kiel. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es unter http://sdl2018.de/spielgruppen.html.


Das Motto »Flagge zeigen! Theater und Politik« steht dabei in enger Verbindung zur Landeshauptstadt Kiel, von der vor 100 Jahren der Matrosenaufstand mit der daraus resultierenden Novemberrevolution ausging. Auch das Theater Kiel legt den Schwerpunkt der aktuellen Spielzeit auf den damit verbundenen Beginn der Demokratie in Deutschland. Die von der Bundesjury ausgewählten Schülergruppen beschäftigen sich in ihren Theaterproduktionen daher unter anderem mit Themen wie Macht, Widerstand, Überwachung und Religion. In der begleitenden Fachtagung können Lehrer, Theaterpädagogen, Theaterwissenschaftler und andere Interessierte das Festivalthema auch wissenschaftlich betrachten und es in Workshops und Fachforen didaktisch vertiefen.


Eröffnet wird das sechstägige Festival am Sonntag, 16. September, um 17 Uhr auf der Bühne des Kieler Opernhauses von Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schleswig-Holstein, Daniel Karasek, Generalintendant des Theaters Kiel, sowie von Mitgliedern des Vorstands vom Bundesverband Theater in Schulen. Bereits um 16.20 Uhr treffen sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zu einem Eröffnungs-Flashmob auf dem Rathausplatz.  


Das »Schultheater der Länder« (SDL) ist ein bundesweites Festival für Theatergruppen aller Schulstufen und Schulformen, das jährlich in einem anderen Bundesland stattfindet. Jedes Bundesland ist mit einer von der Bundesjury ausgewählten Gruppe vertreten. Das »Schultheater der Länder« wird ausgerichtet vom Bundesverband Theater in Schulen (BVTS) und gefördert von der Stiftung Mercator und den Kultusministerien der Länder. Weitere Informationen zum Festival gibt es unter www.sdl2018.de.

Karten für die öffentlichen Veranstaltungen sind erhältlich an den Theaterkassen des Theaters Kiel oder telefonisch unter 0431/901-901.