Navigation und Service

Startseite Leichte Sprache
Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

Klarinette? Na klar! - Quintett-Meilensteine

Spielstätte: Foyer im Opernhaus
Mo 11.03. 20:00 Karten

Klarinette? Na klar! – Quintett-Meilensteine
Mo | 11. März | 20.00 Uhr | 1. Foyer Opernhaus

Herkunft und Fortführung: Die kreative Auseinandersetzung mit Traditionen steht im Zentrum beider Werke, die Solo-Klarinettist Ishay Lantner zusammen mit dem »Kieler Streichquartett« in diesem besonderen Programm für Sie zusammengestellt hat.
»Ich war sehr befriedigt,« schrieb der 1933 nach Israel emigrierte bayerische Jude Paul Frankenburger alias Paul Ben-Haim über sein Klarinettenquintett, »weil ich das Gefühl hatte, endlich einen neuen Stil geschaffen zu haben.« Von der europäischen Tradition von Mozart und Brahms herkommend schrieb er ein Werk, das von der Musik seiner neuen Heimat mindestens ebenso stark beeinflusst ist wie von sephardischen Melodien und der Klangwelt der Levante. Sein Vorbild Johannes Brahms wiederum schrieb mit seinem späten Klarinettenquintett in h-Moll einen Klassiker des Kammermusikrepertoires, der ein Vorbild wie das berühmte Mozart-Quintett in eine spätromantisch melancholische Klanglichkeit überführt.

Programm:

Paul Ben-Haim (1897 – 1984)
Klarinettenquintett (1941 / 1965)

1. Molto moderato
2. Capriccio
3. Tema con variazioni

------------

Johannes Brahms (1833 – 1897)
Klarinettenquintett op.115 (1891)

1. Allegro
2. Adagio 
3. Andantino
4. Con moto

 

Mit:

Ishay Lantner, Klarinette
Nora Piske, Violine I
Anne Schnyder, Violine II
Sarah Pape, Viola
Volker Bohnsack, Violoncello