Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Tracy Letts

Mary Page Marlowe - Eine Frau

Mary Page Marlowe ist 40 Jahre und versucht, ihren Kindern von ihrer bevorstehenden Scheidung zu erzählen. Mary Page Marlowe ist 19 Jahre. Die Tarotkarten versprechen ihr ein großartiges Leben. Sie will den schönsten Mann vom College nicht heiraten, einfach, weil sie sich zu unabhängig für eine Ehe fühlt. Mary Page Marlowe ist 63 Jahre und kocht Spaghetti mit zu viel Knoblauch. Nach einem Gefängnisaufenhalt darf sie endlich wieder den Bundesstaat verlassen. Mary Page Marlowe ist 50, 12 oder 36 Jahre. Zwischen Alkoholexzessen und zwei Ehen verliert sie ihren drogenabhängigen Sohn, hat eine Affäre mit ihrem Chef, findet zwischendurch Momente des Glücks. »Ich bin durchschnittlich«, sagt sie über sich selbst. Ein gelungenes oder ein verfehltes Leben? Am Ende zählt, welche Erinnerungen wir  auswählen und wie wir davon reden.

Was ist der Mensch? Nur die Summe seiner Erzählungen oder doch mehr? Der amerikanische Erfolgsdramatiker, Schauspieler und Pulitzerpreisträger Tracy Letts schrieb sein neues Stück nach dem Tod seiner Mutter. In elf Szenen, die scheinbar willkürlich und in nicht chronologischer Reihenfolge in Momente einer Existenz hineinleuchten, entwirft er ein sensibel-abgründiges biographisches Mosaik über das Glück, das Schicksal oder den Zufall und das richtige Leben im falschen.   

 

Premiere 17./18. Mai 2019 (Großes Haus)

Audio

Werkeinführung in zwei Minuten: »Mary Page Marlowe«

Ab dem 17. Mai 2019 im Schauspielhaus