Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

Moving On

Zwei Tanzstücke von Yaroslav Ivanenko
Spielstätte: Opernhaus
Do 21.06. 19:30 Karten
Mi 04.07. 19:30 Karten
Sa 07.07. 19:30 Karten

Zwei Tanzstücke, die visuell sowie musikalisch kaum unterschiedlicher sein könnten, feiern in dieser Spielzeit gemeinsam Premiere. Der erste Teil des Abends zeigt sich düster, tiefgründig und monochrom. Ein kleines Mädchen sitzt einem engen Zimmer und spielt mit einer Puppe, während die Konturen der Welt um sie herum verschwimmen. Der ehemalige Tänzer Antonin Comestaz hat seine sphärischen, die Handlung unterstreichenden Klänge eigens für Yaroslav Ivanenkos Choreografie entworfen.

In eine ganz andere Richtung geht das sich anschließende Stück – es wird bunt und lebendig mit jeder Menge Glamour. Ein Mann stürzt sich gedankenlos von einer Liebschaft in die nächste, während ein anderer vergeblich um die Gunst der einen, ganz besonderen Dame wirbt. Künstler wie Ray Charles und Louis Armstrong liefern den Soundtrack für die Choreografie rund um etwas, das uns alle bewegt: amouröse Beziehungen samt all ihren Turbulenzen.



Premiere am 07.04.2018
ca. 1 Stunde 30 Minuten (inkl. Pause)

Audio

Werkeinführung in 2 Minuten: »Moving On«

Ab dem 7. April 2018 im Opernhaus

Pressestimmen

Publikum feiert »Moving on« an der Oper (07.04.2018)

Direkt aus der Spannung des Tanzes entsteht auf der fast leeren Bühne ein suggestives Traumland, das einen enormen Sog entwickelt. [...]

Ein rasantes Vergnügen, das Kostümbildner Alberto in swingende Buntheit fasst und das lässig den Grat zwischen Coolness und Leidenschaft ausbalanciert. Und eine lustige Kiel-Hommage hat darin auch ihren Platz.

Kieler Nachrichten - Ruth Bender