Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Francesco Maria Piave
Giuseppe Verdi

Rigoletto

- in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln -

Rigoletto lebt zwei Leben: das Privat- und das Berufsleben. Als Hofnarr treibt er seinen »Chef«, den Herzog von Mantua, zu immer rücksichtsloserem Verhalten. Als Privatmann lebt er für seine Tochter Gilda, die er in überbesorgter Angst einsperrt wie eine Gefangene. Am Hof weiß niemand von der Existenz Gildas und sie weiß nichts von dem Leben ihres Vaters außerhalb der eigenen vier Wände. Rigolettos Angst vor einer Berührung beider Welten ist nicht unberechtigt, denn der Herzog hat nur Frauen im Kopf und ist in der Wahl seiner Mittel nicht zimperlich. Den Grafen Monterone lässt er kurzerhand verhaften, um dessen Tochter zu verführen. Monterones  verzweifelter Fluch geht Rigoletto durch Mark und Bein und seine düsteren Vorahnungen sollen sich bestätigen …    

Rigoletto vervollständigt auf der Kieler Opernbühne nach La Traviata (2012) und Der Troubadour (2013) das Dreigespann von Opern, das Verdis Weltruhm als Opernkomponist begründete.  

Dauer der Aufführung: ca. 2 Stunden und 30 Minuten, eine Pause inklusive

 

 

 

Audio

Rigoletto

Ab dem 9. Oktober im Opernhaus Kiel