Navigation und Service

Startseite Leichte Sprache
Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
01.02.2024

Das Theater Kiel sucht ein neues Stück! Ausschreibung: Nachwuchsautor*innenpreis »Textflimmern«

Das Theater Kiel vergibt in Kooperation mit dem Literaturhaus Schleswig-Holstein 2024 und ermöglicht durch den Kulturpreis der Berenberg Bank Stiftung von 1990  erstmals den neuen Förderpreis »Textflimmern« für Nachwuchsdramatiker*innen.

Hierzu wird im Rahmen eines Autor*innenwettbewerbs von einer zu diesem Zweck zusammengestellten Jury das Gewinnerstück ermittelt.

Der Preis ist mit 7000 Euro dotiert und mit mit einer öffentlichen Verleihung verbunden. 

Das Gewinnerstück wird darüber hinaus am Theater Kiel Anfang des Jahres 2025 uraufgeführt.  (Aufführungsort: Studiobühne des Schauspielhauses)

Hierzu wird zusätzlich zum Preisgeld ein Aufführungsvertrag (Tantiemen + Uraufführungspauschale) geschlossen.  

Teilnahmebedingungen:

Der Wettbewerb »Textflimmern« sucht ein Theaterstück, das anhand von Dialogen und klaren Rollenzuweisungen eine Geschichte erzählt. Das Stück sollte mit mindestens zwei, maximal vier Schauspieler*innen zu besetzen sein und eine Spieldauer von 80 Minuten nicht überschreiten. Außerhalb dieser Voraussetzungen gibt es keine weiteren formalen Vorgaben.

Thematisch sollte sich das Stück –  egal ob symbolisch überhöht, konkret gesellschaftspolitisch oder in eine private Situation gespiegelt ­ –  mit Aspekten des Klimawandels und den daraus resultierenden Folgen des menschlichen Zusammenlebens auseinandersetzen. Ein norddeutscher Bezug ist dabei gewünscht, aber nicht Voraussetzung.  

Teilnahmeberechtigt sind Nachwuchsdramatiker*innen, von denen bisher maximal 1-2 Texte an professionellen Theatern zur Uraufführung gekommen sind. Der eingereichte Text selbst muss frei zur Uraufführung sein.   

Für die Juryauswahl erbitten wir ein 3-5 seitiges Exposé mit Rollenbeschreibungen und einem möglichst detaillierten szenischen Ablauf sowie eine 4-6 seitige dialogische Beispielszene des späteren Stücks (Arial, Schriftgröße 12, 1 ½ zeilig).

Exposé und Szene mit Angabe von Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse und einer kurzen künstlerischen Vita per E-Mail bitte an Ines.Peters@theater-kiel.de senden.  

Einsendeschluss Exposé: 30. März 2024.

Die Juryentscheidung fällt im Anschluss bis Ende April. Das fertige Stück sollte dann bis 1. September 2024 vorliegen. 

(Die Bewerberinnen und Bewerber erklären sich bei Einsendung mit der Speicherung und Versendung der eingereichten Daten via Internet im Rahmen der internen Jury-Arbeit einverstanden.)