Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Kit Armstrong Christiane Libor

Christa Mayer

Christa Mayer, geboren in Sulzbach-Rosenberg, studierte Gesang an der Bayerischen Singakademie und an der Musikhochschule München.

Seit 2001 ist die Altistin Ensemblemitglied der Semperoper Dresden. Dort singt sie Partien wie Marcellina (Le nozze di Figaro), Didon (Les Troyens), Fenena (Nabucco), Mrs. Quickly (Falstaff), Erda, Waltraute und Fricka in Wagners Ring des Nibelungen, Brangäne (Tristan und Isolde), Suzuki (Madama Butterfly), Geneviève (Pelléas et Mélisande), Herodias (Salome), Gaea (Daphne), Gräfin Geschwitz (Lulu), Gräfin Helfenstein (Mathis der Mahler), Brigitta (Die tote Stadt) und Auntie (Peter Grimes).

Im Bereich der Barockoper interpretierte sie die Rolle der Ottavia in L’incoronazione di Poppea sowie die Händel-Partien Cornelia (Giulio Cesare in Egitto), Bradamante (Alcina) und Orlando (Orlando).

2018/19 ist sie in Dresden u. a. als Maddalena (Rigoletto), 3. Dame (Die Zauberflöte), Geneviève (Pelléas et Mélisande), Adelaide (Arabella), Venus (Tannhäuser), Mary (Der fliegende Holländer), Annina (Der Rosenkavalier) und Fenena (Nabucco) zu hören.

Gastspiele führten sie an die Bayerische Staatsoper, die Deutsche Oper Berlin und die Staatsoper Hamburg sowie an die Opernhäuser in Venedig, Florenz, Barcelona, Bilbao, Sevilla, Valencia und Tokyo, und natürlich ist sie immer wieder mit der Staatskapelle Dresden auf dem Konzertpodium zu hören.

2008 debütierte sie unter der Leitung von Christian Thielemann bei den Bayreuther Festspielen und ist dort bis heute mit Partien wie Erda, Waltraute, Brangäne und Mary (Der fliegende Holländer) zu erleben.

Bei den Salzburger Osterfestspielen sang sie Magdalene (Die Meistersinger von Nürnberg), Fricka (Die Walküre) und Emilia (Otello).

Konzertverpflichtungen führten sie zum Rheingau und Schleswig-Holstein Musik Festival, zum Lucerne Festival, nach Lissabon, Madrid, Aix-en-Provence und Wien. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Sir Colin Davis, Herbert Blomstedt, Sir Charles Mackerras, Zubin Mehta, Christian Thielemann, Marek Janowski, Simone Young, Jonathan Nott, Riccardo Chailly, Fabio Luisi und Ingo Metzmacher.

Mit dem Philharmonischen Orchester Kiel interpretierte sie bereits 2014 Mahlers Dritte sowie 2010 dessen Lied von der Erde.

 

Foto © Matthias Creutziger