Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Richard Genée nach Henri Meilhac und Ludovic Halévy
Johann Strauß

Die Fledermaus

in deutscher Spache mit Übertiteln
Spielstätte: Opernhaus
Sa25.01.19:30BesetzungKarten
Do30.01.19:30BesetzungKarten
Di11.02.19:30BesetzungKarten
Fr14.02.19:30BesetzungKarten
Fr21.02.19:30BesetzungKarten
Sa14.03.19:30Karten
Do02.04.19:30Karten
So12.04.17:00Karten
+ Weitere Termine anzeigen

Gabriel von Eisenstein muss wegen Beamtenbeleidigung ein paar Tage ins Gefängnis. Sein Freund Dr. Falke überredet ihn, sich davor noch einmal ordentlich zu amüsieren – auf einem Ball des Prinzen Orlofsky. Das führt zu einer durchzechten Nacht voller Verwechslungen und erotischer Ausrutscher, die am nächsten Morgen im Gefängnis endet. Und dort erweisen sich die Ereignisse der Nacht als die »Rache einer Fledermaus«!

Intrigen, Verkleidungen, Verwirrungen, falsche Verbrüderungen, richtige Versöhnungen und Einigkeit am Ende: Schuld war nur der Champagner! Die Operette aller Operetten ist wieder da, walzergeschwängert, polkabesessen und dabei voller Ironie. »Er trieft von Musik, ihm fällt immer etwas ein« bemerkte Johannes Brahms über seinen Kollegen Johann Strauß, der mit Ende 40 noch einmal etwas Neues wagte und seine erste »komische Oper«, wie er selbst die »Fledermaus« nannte, komponierte. Mit durchschlagendem Erfolg bis – »o je, oje, wie rührt mich dies« – bis heute!

Premiere: 25. Januar 2020

Audio

Werkeinführung in 2 Minuten: »Die Fledermaus«

ab dem 25. Januar 2020 im Opernhaus