Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

UTOPIA ... einer besseren Welt

Mo 29.10. 20:00 Karten

Moderne Musik kann auch komisch sein, dann zum Beispiel, wenn Maurizio Kagel, der den ganzen Musikbetrieb manchmal als unfreiwillig komisch empfand, das Drumherum einer Darbietung »komponiert«!  »In jeder Musik, wie sie auch sei, steckt eine Haltung« lautet eine Überzeugung von Georg Katzer, einem der Pioniere elektronischer Musik in der DDR. Zwei seiner Werke stehen auf dem Programm: »Kette für Viola solo« aus dem Jahr 1986 sowie ein brandneues Stück für Heiko Maschmann, das hier uraufgeführt wird: »Pandoras Box« für Kontrabass und Tonband. »Wenn schon, denn schon« könnte das Lebens- und Arbeitsmotto von Julius Eastman gelautet haben. Der amerikanische Komponist, Pianist, Sänger, Choreograph und Tänzer lebte und arbeitete in Extremen, zwischen Establish­ment und Randpositionen, zwischen Erfolg und Elend, zwischen Rausch und Ernüchterung. Sein minimalistisches »Evil Nigger für 4 Spieler« entstand 1979. »Es reicht nicht aus die Welt zu verschönern, man muss sie beeinflussen« forderte der Komponist Cornelius Cardew. Das von ihm gegründete Scratch Orchestra performte Musik »from the scratch«, also ganz von vorne. Für dieses  Orchester schrieb Cardew das aus sieben einzelnen Werken oder »Paragraphen« bestehende »The Great Learning«. Hier ist »Paragraph 6« zu erleben. Klaviermusik mit politischer Aussage war und ist das Markenzeichen von Frederic  Rzewski. Sein »Coming together« aus dem Jahr 1972 beruht auf einem Brief eines Gefangenen des berüchtigten Attica Gefängnis in New York, der über einer schnellen, sich wiederholenden musikalischen Sequenz gelesen wird. Bei aller Verschiedenartigkeit der einzelnen Werke, haben die Komponisten doch eine gemeinsame Überzeugung: Sie wollen durch Musik die Welt verändern!     

Das Ensemble Klangrauschen, bestehend aus Liz Farrell (Flöte), Marie Yamanaka (Viola), Heiko Maschmann (Kontrabass) und Ninon Gloger (Klavier), wird diesmal von Milo Machover als Sprecher unterstützt.

in Kooperation mit KLANGRAUSCHEN, Lübeck