Navigation und Service

Startseite Leichte Sprache Startseite Gebärdensprache
Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
31.05.2024

Cellist Elias Wagner gewinnt Peter-Ronnefeld-Wettbewerb

Der junge Cellist Elias Wagner, Student an der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Klasse von Prof. Troels Svane, hat sich den diesjährigen Peter-Ronnefeld-Preis erspielt. Die öffentliche Finalrunde wurde im Mai in der Petruskirche ausgetragen.

Die MHL, das Philharmonische Orchester Kiel und der Verein der Musikfreunde Kiel haben den Peter-Ronnefeld-Preis für Studierende der MHL gemeinsam ausgelobt. Der Wettbewerb fand in zwei Runden statt: Insgesamt 18 MHL-Studierende nahmen teil, nach einer hochschulinternen Vorausscheidung traten fünf Finalistinnen und Finalisten in einer öffentlichen zweiten Runde am 25. Mai in der Kieler Petruskirche gegeneinander an.

Der 1999 in Saarbrücken geborene Elias Wagner studiert in der Klasse von Professor Troels Svane an der MHL. Er überzeugte die Jury in der Finalrunde mit Werken von Brahms, Lutosławski und Schumann, begleitet von der Pianistin Yoko Kuwahara. Mit dem Wettbewerbssieg ist für den 24-Jährigen ein Soloauftritt in einem Cellokonzert in der Konzertsaison 2024/25 verbunden, begleitet vom Philharmonischen Orchester Kiel.

Elias Wagner studierte bei Prof. Gustav Rivinius an der Hochschule für Musik Saar, im April 2023 kam er zum Masterstudium nach Lübeck. Er tritt auch als Kammermusiker auf, zuletzt mit dem Hansequartett beim Musikfestival Klangrauschen. Als Stipendiat wurde er 2019 vom Richard-Wagner-Verband und von der Bruno und Elisabeth Meindl Stiftung gefördert und erhält aktuell auch ein Deutschlandstipendium. Ab September 2024 ist Elias Wagner Akademist der Mendelssohn-Orchesterakademie am Gewandhausorchester Leipzig.

Den Publikumspreis gewann die Pianistin Yiran Wang, die Werke von Haydn, Chopin und vom zeitgenössischen Komponisten Shuai Zhang interpretierte. Dieser Preis umfasst ein Rezital im Herbst 2025 in der Kammerkonzert-Reihe »Klassisch-beflügelt« des Vereins der Musikfreunde Kiel.

Der Peter-Ronnefeld-Preis wurde in diesem Jahr zum dritten Mal ausgetragen. Er soll jungen Musikerinnen und Musikern Karrierewege ebnen und ihnen den Übergang von einem künstlerischen Studium in das Berufsleben erleichtern. Workshops des Theaters Kiel und des MHL-Career Centers hatten die Teilnehmenden auf die zusätzliche Herausforderung des Wettbewerbs vorbereitet, ein eigenes Programmheft zu gestalten und dem Publikum die gespielten Werke zu vermitteln.  

Peter Ronnefeld war von 1963 bis 1965 Generalmusikdirektor am Theater Kiel und setzte sich besonders für zeitgenössische Musik und die Förderung junger Künstlerinnen und Künstler ein. Details und Termine zum Preisträgerkonzert geben wir online bekannt.