Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

2. Philharmonisches Konzert

ORCHESTERWUNSCHKONZERT

Sonntag, 17. Oktober 2021 | 11.00 Uhr | Philharmonie in der Wunderino Arena

ORCHESTERWUNSCHKONZERT

Lili Boulanger (1893–1918)
»D’un matin de printemps«

Erich Wolfgang Korngold (1897–1957)
Violinkonzert D-Dur op. 35

Antonín Dvořák (1841 –1904)
Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95
»Aus der neuen Welt«

Solist Linus Roth (Violine)
Dirigent Enrico Delamboye


Enrico Delamboye, der erste Gastdirigent des WDR Funkhausorchesters, leitet das Oktoberkonzert. Unsere Philharmoniker haben selbst das Programm zusammengestellt, in dem sich ihre Wünsche und Hoffnungen für eine Post-Covid-Welt widerspiegeln:
Lili Boulanger vollendete die Orchesterfassung von »D’un matin de printemps« als letztes Werk vor ihrem frühen Tod. Dennoch ist es ein frisches und rauschhaftes Stück, das den ursprünglichsten aller Neuanfänge repräsentiert – den Frühling.
Korngolds Violinkonzert war das erste Werk, das der im amerikanischen Exil lebende österreichisch-jüdische Komponist nach der Zäsur des zweiten Weltkrieges 1945 fertigstellte. In den USA prägte Korngold maßgeblich die Entwicklung der Filmmusik. Diese Einflüsse werden auch in seinem Violinkonzert hörbar, das die meisten Zeitgenossen deswegen als unzeitgemäßes »Hollywood Concerto« ansahen. Inzwischen gehört das schwärmerisch-üppige Werk mit seinen sinnlichen Melodien zu den Favoriten von Publikum und Interpreten. In Kiel spielt es der zweifache ECHO-Preisträger und Professor für Violine Linus Roth.
Kaum ein Musikstück schließlich steht mehr für den Zauber, der jedem (Neu-)Anfang innewohnt als Dvořáks Neue-Welt-Sinfonie.