Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

8. Philharmonisches Konzert

HIMMELSBLAU
So09.05.11:00
Mo10.05.19:30

Sonntag, 09.05.2021 | 11.00 Uhr | Kieler Schloss
Montag, 10.05.2021 | 19.30 Uhr | Kieler Schloss


Auftakt: Konzerteinführung jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn im Fördefoyer
Zugabe am Montag: abschließender »Philharmonischer Absacker« im Fördefoyer

HIMMELSBLAU

Blagoje Bersa (1873–1934)
»Sonnige Felder«

Richard Strauss (1864 – 1949)
»Till Eulenspiegels lustige Streiche.« Nach alter Schelmenweise – in Rondoform – für großes Orchester op. 28

Gustav Mahler (1860 – 1911)
Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Solistin Griet De Geyter (Sopran)
Dirigent Ivan Repušić

Ivan Repušić, Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters, leitet das Mai-Konzert, das mit der spätromantischen sinfonischen Dichtung »Sonnige Felder« des kroatischen Komponisten Blagoje Bersa beginnt. Das sommerlich-klangvolle Idyll wird abgelöst von Till Eulenspiegel, dem norddeutschen Spaßvogel mit der Schellenkappe. Richard Strauss verwandelte Tills Streiche mit immer wiederkehrender Eulenspiegel-Motivik in schelmische Musik.
Mit den silbernen Glöckchen der Narrenschellen beginnt Mahlers vierte Sinfonie, die der Komponist selbst als »ununterschiedenes Himmelsblau« beschrieb.
»Nur manchmal verfinstert es sich und wird spukhaft schauerlich, doch nicht der Himmel selbst ist es, der sich trübt, er leuchtet fort in ewigem Blau, nur uns wird es plötzlich grauenhaft, wie einem am schönsten Tag im lichtübergossenen Wald oft ein panischer Schrecken überfällt.« Das himmlische Finale interpretiert die belgische Sopranistin Griet De Geyter mit ihrer farbenreichen Stimme.


Während des Konzerts am Sonntag gibt es kostenfreie Kinderbetreuung, HIER erfahren Sie mehr dazu.