Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Andreas Torwesten David Zimmer

Magnus Vigilius

Der dänische Tenor Magnus Vigilius hat seine internationale Karriere bereits begonnen, die ihn an die Janáček Oper Brno, an die Scottish Opera in Edinburgh, an die Dänische Nationaloper Kopenhagen, an die Den Fynsken Opera in Odense und an die Opéra Dijon führte.

Nachdem er zunächst an der Königlichen Dänischen Akademie für Musik und Schauspiel studiert hatte, setzte er seine Gesangsstudien in Dänemark bei Tonny Landy und Stig Fogh Andersen sowie in den USA bei Prof. Douglas Yates fort. Im Frühjahr 2010 wurde er mit dem The Funen Opera’s Lars Waage prize ausgezeichnet.

Ab 2007 war Magnus als Gast an der The Funen Opera engagiert, wo man ihn als Rodolfo in La Bohème, als Don Jose in Carmen oder als Pinkerton in Madama Butterfly, wie auch in zahlreichen Uraufführungen von dänischen Opern erleben konnte.

Ohne sein bisheriges Repertoire zu vernachlässigen, begann er 2012 Partien des deutschen und slawischen Opernrepertoires zu singen. So konnte man ihn als Stewa in Jenůfa, als Boris in Katja Kabanova, als Max im Freischütz, als Erik in Der Fliegende Holländer erleben. Das Wagner-Repertoire studiert er mit dem deutschen Heldentenor Torsten Kerl.

Im Mai 2014 gewann Magnus den 2ten Preis und den Orchester-Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb Lauritz Melchior in Aalborg.

Zu den bisherigen Höhepunkten seiner Karriere gehören sicherlich auch der Cavaradossi an der Opera in Provinsen in 2013, sein Stewa sowohl an der Scottish Opera als auch an der Dänischen Nationaloper in der Inszenierung von Annilese Miskimmon (2015) oder Antichrist in The Scarlet-Coloured Beast beim Rued Langgaard Festival. Im Konzertbereich konnte man ihn gemeinsam mit The Royal Danish Orchestra, dem Odense Symphony Orchestra, dem Aalborg Symphony Orchestra und mit dem Randers Chamber Orchestra erleben.

Letzte Spielzeit gastierte er als Erik an der Opera paa Skäret und war an der Dänischen Nationaloper Kopenhagen als Pinkerton sowie als Boris in Robert Carsens Inszenierung von Katja Kabanova re-engagiert. Auch an der Tschechischen Nationaloper war er erneut als Pinkerton und Cavaradossi zu erleben. Zukünftige Engagements führen ihn als Stewa an die Opéra de Dijon und an das Teatro Regio di Torino, als Cavaradossi erneut nach Brno sowie als Siegmund in Die Walküre an die Ny Opera. In Kiel singt er zum ersten Mal.

Foto: Philipp Plum