Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Heinrich Böll

Theater Die Komödianten: Ansichten eines Clowns

So29.11.18.00Karten

Der Monolog nach dem weltberühmten Roman von Literaturnobelpreisträger  Heinrich Böll, ist eine der berührendsten Liebesgeschichten der deutschen Literatur und gleichzeitig eines der wohl bedeutentsten Sittenbilder der deutschen Nachkriegszeit. Die Theaterfassung des großen Romanstoffes wird von den Komödianten in einer eigenen Bearbeitung gespielt:

Hans Schnier ist gegen alle Widerstände seiner zutiefst bürgerlichen Familie Künstler geworden. Als Clown reist er durch Deutschland. Er hat Erfolg auf ganzer Linie und lebt mit seiner Jugendliebe Marie ein freies Leben. Doch Marie verlässt ihn und der Clown verzweifelt.

Regie Chrisitian Lugerth 

Mit Ivan Dentler