Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Urauffürhung
Christian Himmelbauer

Wolfgang Wunderkind

ab 6 Jahren

Wie ist es, ein musikalisches Genie zu sein, mit gerade einmal sieben Jahren? So alt ist Wolfgang Amadeus Mozart, als er mit seiner Schwester Maria Anna zu einer Tournee durch Europa aufbricht. Vor Königinnen und
Prinzen spielen sie Konzerte, sogar im prächtigen Schloss von Versailles. Dazwischen: Endlose Reisen in Pferdekutschen, immer neue Städte, vornehme Damen mit glitzernden Kleidern und Riesenperücken, die dem kleinen
Wolfgang in die Wange kneifen ... Und wenn die Schwester mal wieder nervt und man keine Lust hat zu üben, ist es auch ganz schön anstrengend, ein Wunderkind zu sein. Manchmal will er einfach herumtoben oder im Gras liegen und in die Luft starren – bis sich die Eindrücke in seinem Kopf in die wunderbarste Musik verwandeln.

»Wolfgang Wunderkind« ist eine musikalische Reise durch eine besondere Kindheit. Ein neues Stück von Christian Himmelbauer, der das Publikum im Werftpark schon mit liebevollen Bearbeitungen von »Das Traumfresserchen« und »Zwerg Nase« verzaubert hat. Jetzt stellt er uns einen Jungen vor, der früh ein Star war und später einer der größten Komponisten aller Zeiten wurde: Mozart hat unsterbliche Musik geschaffen, dabei sind seine Kompositionen federleicht und verspielt. Er musste früh lernen, mit seinem großen Talent zu leben – trotzdem hat er sich sein inneres Kind immer bewahrt.