Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Imke Wilden
Bernd Wilden

Streaming: Pit und Paula - frisch versalzen

Das musikalische Märchen für Kinder und Erwachsene als Online-Streaming!, ca. 1 h 35 Minuten, ab 6 Jahren

»Ich liebe Euch wie das Salz!« Ein einziger Satz bringt Prinzessin Paula in ziemliche Schwierigkeiten. Nachdem der Bauernsohn Pit ihr die Bedeutung von Salz für das Leben verdeutlicht hat, vergleicht Paula nichtsahnend ihre Vaterliebe mit dem lebensnotwendigen Nährstoff. Doch König Konrad und sein Hofstaat haben dafür nur Verachtung übrig und verbannen Paula solange aus dem Königreich, bis Salz wertvoller als Gold geworden ist – nicht ahnend, dass dieser Moment eher kommen soll,  als allen lieb wäre …

2013 feierte das gewitzte Märchen-Pärchen »Pit und Paula« einen triumphalen Erfolg im Jungen Theater im Werftpark. In Bernd Wildens gleichnamiger Kinderoper nach den Märchen »Die Gänsehirtin am Brunnen« der Brüder Grimm und »Salz ist wertvoller als Gold«  der tschechischen Autorin Božena Němcová lernen beide die Bedeutung eines vermeintlich alltäglichen Gutes wie »Salz« ganz neu zu schätzen, und treffen dabei auf skurrile Gestalten wie die geheimnisvolle Alte im Wald oder das freche Frettchen Fred.

Das von den Kieler Nachrichten als »Geniewurf aller Beteiligten« gefeierte Auftragswerk für den Kinder- und Jugendchor an der Oper Kiel feierte am an Ostern 2013 im Theater im Werftpark und war so erfolgreich, dass es 2015 sogar im Schauspielhaus wiederaufgenommen wurde.
Das Streaming der Werftpark-Produktion ist ab Donnerstag (Christi Himmelfahrt), 21. Mai 2020 für 24 Stunden online auf dem YouTube-Kanal des Theater Kiel.

Pit: Rahel Brede
Paula: Mae Dettenborn
Priscilla: Bogna Bernagiewicz
Celestina: Anna Götze
Der alte Bauer: Hanna Laackmann
Die Alte: Lara Pansegrau
König Konrad: Marlene Hoffmann
Fred, das Frettchen: Ronja Donath
Drei Hofdamen: Daphne Druba, Annika Jaensch, Nathalie Zavazava
Der Koch: Imina Stieh
Zwei Diener: Mascha Leuenhagen, Anneke Ketelsen
Der Kämmerer des Königs: Laura Pareigis

Hofstaat und Wachen: Josephine Bollmann, Lisa Hoth, Pauline Kringel, Leefke Wittmaack, Marissa Zavazava

Zeitreigen/Arbeiter/Bäume/Tiere:
Viviane Beyer, Valerie Chalamel,  Hannah Clemens, Juliane Erdmann, Nadia Fourati, Diyar Gülaydin, Clara Hirsekorn, Johanna Kahlcke, Jule Klemmer, Lilly Kruse, Katharina Lürken, Jordis Lüth, Constanze Nikischin, Hannah Ortlepp, Louisa Reimers, Merrit Rickert, Mathea Sachse, Eileen Schlaeger, Martha Schmalz, Lena Suchier, Johanna Vieler, Aysu Yilmaz, Paulina Zach-Zach

Musikalische Leitung: Michael Nündel
Regie: Nele Tippelmann
Bühne: Elisabeth Richter
Kostüme: Sabine Keil
Choreografie: Viola Crocetti-Gottschall
Dramaturgie: Ulrich Frey


Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Kiel:
Violine 1: Catalin Mugur, Wolfgang Heinrichs, Junhee An, Vincent Pascalev, Violine 2: Oliver Kuhles, Stephan Eichmann, Ingo Hirsekorn
Violoncello: Stefan Grové
Kontrabass: Hans-Martin Keltsch
Flöte: Simone Kaskel
Oboe: Christoph Lindemann
Klarinette: Sherif el Razzaz / Ishay Lantner
Trompete: Thomas Sheibels
Posaune: Teo Kovacevic
Schlagzeug: Claus Koschnitzke
Gitarre: Volker Linde
Klavier: Miyeon Eom