Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

Philharmonisches Orchester Kiel

DAS ORCHESTER FÜR ALLE KIELER*INNEN ZU SEIN IST UNSER LEITMOTIV – SEIT ÜBER EINEM JAHRHUNDERT.

Wir sind 82 Profimusiker*innen, deren Leben und Leidenschaft die Musik ist. Diese Leidenschaft möchten wir mit unserem Publikum teilen und immer wieder neu  entdecken. Die Türen unseres Konzertsaals im Kieler Schloss sowie unseres Opernhauses am Rathausplatz stehen allen offen: In über 50 Konzertveranstaltungen und über 135 Opern-, Musical- und Ballettaufführungen präsentieren wir in jeder Saison anspruchsvolle, berührende und unterhaltsame Musik auf höchstem künstlerischem Niveau. Unser Orchester leitet seit der Spielzeit 2019/20 der junge Dirigent Benjamin Reiners, mit dem wir uns noch weiter auf die Suche nach dem musikalischen Puls unserer Landeshauptstadt begeben und in experimentellen Formaten wie der Crossover-Konzertreihe »Con spirito«, die von Kieler Unternehmen unterstützt wird, den Afterworkkonzerten Phil OUT im Schankraum der lille Brauerei, den Philharmonischen Debatten im Landeshaus, dem neuen Lunchkonzert Phil PAUSE und den Küstenkidskonzerten für unser junges Publikum unsere Stadt erkunden und ihre Bewohner besser kennenlernen möchten.

1907 wurde unser Orchester aus einer Bürgerinitiative heraus gegründet. Bis heute besteht die erfolgreiche Kooperation mit dem Verein der Musikfreunde, dessen ehrenamtliches Engagement unsere Arbeit unterstützt und bereichert. Der Konzertsaal am Kieler Schloss ist seit seiner Eröffnung unsere Heimstatt für unsere jährlichen neun philharmonischen Konzerte, unsere Extra-Konzerte mit genreübergreifenden Programmen, die auch eine jüngere urbane Zielgruppe ansprechen sowie traditionelle Weihnachts- und Neujahrskonzerte. In der jüngeren Vergangenheit sind auch Konzerte mit den Akademien am Theater Kiel e. V. – der zentralen Nachwuchsförderung am Theater Kiel – sowie Konzerte, die ganz besondere Zielgruppen im Blick haben, hinzugekommen. Dazu gehört beispielsweise Phil HARMONIE, ein Konzert für Menschen mit Demenzerkrankung.

Namhafte Dirigenten wie Richard Strauss, Jean Sibelius, Michael Gielen und Gerd Albrecht prägten unser künstlerisches Portfolio ebenso wie profilierte Generalmusikdirektoren, darunter Peter Ronnefeld (1963 – 1965), Hans Zender (1966 – 1972), Klaus Tennstedt (1972 – 1976), Klaus Weise (1981 – 19855), Klauspeter Seibel (1987 – 1995) und zuletzt über 15 Jahre lang Georg Fritzsch (2003 – 2019).

Bedeutende Solistinnen und Solisten, mit denen das Orchester bereits musizieren durfte, sind Rudolf Buchbinder, Albrecht Mayer, Daniel Hope, Gerhard Oppitz, Sharon Kam, Nils Mönkemeyer und Kit Armstrong, im Crossover-Bereich beispielsweise Max Mutzke, die NDR Bigband und die Poetry-Slam-Szene Schleswig-Holsteins.

Das Orchester zeichnet sich insbesondere durch die Vielfalt der gespielten Epochen und Stile aus, die vom Barock bis zur Zeitgenössischen Musik, von der Oper bis zum Crossover-Programm und von der Chorsinfonik bis zur Kammermusik reichen. Hier kommt dem Orchester auch die gute Raumakustik des Saales zupass. Diese wird durch die kompakte Anlage des Baus vom Publikum sehr geschätzt, da man beinahe auf jedem Platz sehr gut hören (und auch sehen) kann.

Unser Ziel für die Zukunft: Einen Platz in Kopf, Herz und Terminkalender aller Bürger*innen unserer Landeshauptstadt und der gesamten Region zu gewinnen – wir spielen für Sie!