Navigation und Service

Startseite Leichte Sprache
Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Philipp Hochmair und die Elektrohand Gottes (Österreich/Deutschland)

Thespis Eröffnung: Schiller Balladen Rave

ca. 1 Stunde, 40 Minuten

Zu Beginn sind es Glockenschläge, die im dunklen Zuschauerraum widerhallen. Laut, hell, dumpf und krachend. Philipp Hochmair kommt auf die Bühne. Licht und Musik setzen ein. Drei Musiker geben den Sound vor. Elektro-Sound. Dann: „Der Ring des Polykrates“. Eine Kriegsgeschichte, pures Abenteuer, es geht um Action-Helden in diesen Schiller-Balladen. Im „Handschuh“ um den Mut, einen Löwen zu bezwingen und die Liebe einer Dame zu erobern. Um fast schon übermenschliche Freundschaft in der „Bürgschaft“. Die Sprache, der Rhythmus, alles ist eruptiv, dynamisch, mit hoher Energie performt und doch kontrolliert, in Versen und Strophen geformt. Hochmair geht noch weiter. Während die Beats immer härter werden, wird er immer mehr zum Bau-Arbeiter am Schiller‘schen Wort-Steinbruch. Musik und Sprache im Widerstreit, dann wieder im Gleichklang.

Philipp Hochmair hat mit seinen Solo-Projekten SCHILLER BALLADEN RAVE oder JEDERMANN RELOADED eine genreübergreifendes Musik-Theater-Format geschaffen. Wir sind sehr glücklich, ihn nach dem letzten Festival erneut bei Thespis begrüßen zu können.

BAND:

Tobias Herzz Hallbauer – Gitarre/Sampler

Jörg Schittkowski – Synthesizer, Electronics, Klangmaschine, Theremin, Stahlwerk

Rajko Gohlke - Electronics, Drummachine

Bastien Eiffler - Schlagwerk/Elektro-Percussion

SOUND- UND LICHTDESIGN: Hanns Clasen

VIDEOKUNST: Lucia Flaig

SPRACHE: Deutsch 

 

Webshop (eventim-inhouse.de)