Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Michael Ende

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

Familienoper in deutscher Sprache nach dem gleichnamigen Buch von Michael Ende, Musik von Elena Kats-Chernin Libretto von Susanne F. Wolf ca. 2 Stunden 15 Minuten, eine Pause
Spielstätte: Opernhaus
So 24.10. 19:00 Besetzung Ausverkauft
Sa 30.10. 18:00 Besetzung Ausverkauft

Bitte beachten Sie, dass Sie bei dieser Vorstellung drei oder mehr zusammenhängende Plätze nur telefonisch oder an den Theaterkassen vor Ort buchen können! Der Hinweis "Ausverkauft" ist daher nicht auf drei oder mehr zusammenhängende Plätze bezogen.

Weil die Insel Lummerland mit ihren zwei Bergen für vier Bewohner samt König zu klein geworden ist, ziehen Lukas und das Waisenkind Jim mit der Lokomotive Emma notgedrungen in die weite Welt. Auf ihrer wundersamen Reise entdecken sie neue fremde Länder, trotzen gemeinsam vielen Gefahren und retten am Ende die Prinzessin Li Si aus den Fängen der Drachendame Frau Mahlzahn. Um viele Erfahrungen reicher und mit einer zweiten kleinen Insel im Schlepptau kehren alle gemeinsam zurück in ihre Heimat: »In Lummerland, in Lummerland, ist jeder Kummer unbekannt!«

Wer kennt sie nicht, die Insel mit zwei Bergen? Nach dem Erfolg des »Dschungelbuchs« kommen nun weitere beliebte Helden der (Kinder-)Literatur auf die Kieler Opernbühne! In fantasiereichen Bildern, farbigen Orchesterklängen und mal mitreißend-beschwingten, mal träumerisch-verzauberten Musiknummern erzählt das Erfolgsduo Elena Kats-Chernin und Susanne F. Wolf Michael Endes bekannte und beliebte Geschichte um Jim Knopf und seine Abenteuer mit Lukas, dem Lokomotivführer sowie dessen Lokomotive Emma. Eine Geschichte über Freundschaft und den Umgang mit Fremdem, die auch nach über 60 Jahren nichts von ihrer Aktualität verloren hat.

Premiere 15. Oktober 2021

Aktuell disponieren wir die Spieltermine monatlich, sie werden immer am letzten Dienstag eines Monats für den übernächsten Monat im Leporello veröffentlicht.

Spieldauer: ca. 2 Stunden 15 Minuten, eine Pause

 

 

Pressestimmen

Lebendige Abenteuer (18.10.2021)

In der Regie von Sarah Kohrs haben beide Hauptprotagonisten – Mengqi Zhang als quirliger Jim und Matteo Maria Ferretti als Lukas – dankbare Paraderollen, die während der Reise mit ihrer Allzweck-Dampflok in jeder Beziehung überzeugen. Während Şen Acar als Kaisertochter Li Si mit herrlichem Gesang die Zuschauer betört und Clara Fréjacques als hochsprechende Ping Pong gefällt, schlüpfen die anderen Hauptakteure fast durchweg in charakterlich widersprechende Doppel- und Tripelrollen: So Tatia Jibladze als die gütige Frau Waas und als drachenböse Frau Mahlzahn, die ihre gefangenen Kinder mit Mathematik quält, ferner Fred Hoffmann als Kaiser von Mandala und als lustiger Geier. [...]
Tragende Säule ist der bezaubernd intonierende Kinder- und Jugendchor, zunächst als wellen-wogende Seegurken, dann als befreite Jugendliche aus dem Rechengefängnis. Weiterhin gefielen die von Christine Hielscher ausgesuchten Kostüme aller Akteure sowie die wechselvoll gestaltete Bühne (Nina Sievers), die den Zuschauer anschaulich an jene Orte versetzt und die zu bestehenden Abenteuer lebendig wirken lässt. Unter der Leitung von Sergi Roca überzeugt sehr beschwingt und musikalisch flexibel je nach Ort und Situation das groß besetzte Philharmonische Orchester Kiel.

Schleswig-holsteinische Landeszeitung - Werner Bodendorff

Ein Abend, der einfach funktioniert! (19.10.2021)

Viel Fantasie, Witz, offene Umbauten und das gelungene Spiel mit der allseits bekannten Vorlage von Ende überzeugten. [...]
Die sängerisch tadellosen und spielfreudigen Solisten, die sich um Mengqi Zhang (Jim Knopf) und Matteo Maria Ferretti als Lukas zum Teil in Mehrfachrollen gruppierten, waren musikalisch und darstellerisch die reine Freude. [...]
Hochachtung auch vor dem Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Moritz Caffier. Es gibt Abende, die einfach funktionieren. Dieser war einer davon.

Kieler Nachrichten - Thomas Richter