Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Peter Schindler

Max und die Käsebande

empfohlen ab 5 Jahren

Im Käsereich von Käsekönig Kurt haben Yogi Yoghurt und Rolly Harzer unrechtmäßig das Regiment an sich gerissen. Molly Appenzell und ihre einheimischen Käserkollegen François Camembert, Luigi Parmigiano, Jacky Chester, Seppi Blauschimmel und Antje Edamer, alle Hersteller von besonders schmackhaftem Käse, befürchten das Schlimmste: die Vereinheitlichung des Käseweltmarkts durch den geschmacklosen, farblosen, faden Einheitskäse. In ihrer Verzweiflung verbünden sie sich mit der auf Käsediebstahl spezialisierten Käsebande und ihrem Anführer Max. Wird die Vielfalt, der Geschmack und die Qualität der Käsesorten erhalten bleiben können?

Nach König Keks und Schockorange kommt mit Max und die Käsebande der Kinder- und Jugendchor der Akademien am Theater Kiel zum dritten Mal mit einem mitreißenden Musical-Abenteuer von Peter Schindler ins Theater im Werftpark.

 

Collage für das Plakat: Margarethe von Campe

Pressestimmen

Gegen das Ende des feinen Geschmacks (09.04.2018)

»Hut ab!«, kann man nur sagen, was diese 35 Jugendlichen im Alter von zwölf bis 20 Jahren des Kinder- und Jugendchores der Akademien am Theater Kiel in der äußerst unterhaltsamen, temporeichen Inszenierung des Kindermusicals von Peter Schindler da auf die Bühne stellen.

In der fantasievollen Kulisse von Ausstatter Christopher Melching, die sich mit wenigen Handgriffen von einem riesigen Käse, in dessen Löcher man Versteck spielen kann, in eine düstere Industriehalle verwandelt lässt, spielt sich die märchenhafte Geschichte ab...

Wunderbar ist es, mitanzusehen und zu hören, wie die Truppe unter der aufmerksamen und einfallsreichen Regie von Sabine Kuhnert agiert. Im schnellen Wechsel kommen kurze Dialoge, Sologesang, Chorgesang und Choreografien daher.

Einzelne Leistungen hier herauszugreifen wäre nicht fair, denn es wird insgesamt auf sehr hohem Niveau agiert. Die Musik der Band (Moritz Caffier, Keyboards; Volker Linde Gitarre, Bass; Dirk Zühlsdorff, Schlagzeug) führt, ohne je überladen zu wirken, zielsicher durch die Story und reicht von Kinderpop über Kabarettsong bis zur Anmutung eines klassischen Lieds und zur dröhnenden Rocknummer.

Kieler Nachrichten - Beate Jänicke

Werftparktheater Kiel: "Max und die Käsebande" (06.04.2018)

Von Menschen, Mäusen und Käse: Der Kinder- und Jugendchor rockt die Bühne im Werftparktheater. Trotz einfacher Story nicht ohne Tiefsinn. Alles Käse? Aber vom Feinsten!

NDR 1 Welle Nord - Andrea Ring