Navigation und Service

Startseite Leichte Sprache
Inhalte ausblenden Inhalte dimmen

6. Philharmonisches Konzert

So 21.04. 11:00 Karten

Sonntag, 21. April 2024 | 11.00 Uhr | Philharmonie in der Wunderino Arena

FANTASIE

Thorsten Encke (*1966)
Konzert für Klarinette und Orchester (2018)

Erkki-Sven Tüür (*1959)
Phantasma

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Ouvertüre zu »Coriolan« op. 62

»Meeresstille und glückliche Fahrt« op.112

Chorfantasie. Fantasie für Klavier, Chor und Orchester c-Moll op. 80

Solist Ishay Lantner (Klarinette)
Solist Andreas Hering (Klavier)
Philharmonischer Chor Kiel
Heinrich-Schütz-Kantorei Kiel
Madrigalchor Kiel
SanktNikolaiChor Kiel
Universitätschor Kiel

Philharmonisches Orchester Kiel
Dirigent Benjamin Reiners

Konzerteinführung um 10.15 Uhr im Foyer 

 

„Beim Klarinettenkonzert gab es für mich eine bestimmte Assoziation aus dem Stück ʻOrpheus Descendingʼ von Tennessee Williams: Bird with no feet sleeps on the wind‹ – das Bild eines Vogels, der keine Füße hat und nicht landen kann und deswegen auf dem Wind schläft. Das war für mich ein unglaublich starkes Bild individueller Freiheit, wenn man nicht einmal zum Schlafen Bodenhaftung haben muss.“

Dieses Bild setzte Komponist Thorsten Encke in eine faszinierende Klangsprache, in der sich die Klarinette – bei uns interpretiert vom Soloklarinettisten unserer Philharmoniker, Ishay Lantner – »mal mit Entschiedenheit, mal mit Charme, mal mit Süße« (Encke) gegen das Orchester behaupten muss.

Individuelle Freiheit spielte auch für Beethoven eine wichtige Rolle. Gemeinsam mit einer Vielzahl Kieler Vokalensembles holen wir nun endlich das bereits für 2020 geplante Geburtstags-Chorfest für ihn nach – eingeleitet von der Coriolan-Ouvertüre,
auf die sich auch Erkki-Sven Tüürs »Phantasma« bezieht. Fantastisch!

„Beethoven für Chor, das ist mehr als ʻnurʼ die Neunte. Wir freuen uns, mit anderen Kieler Chören auf Entdeckungsreise zu gehen!“ (Gerald Krammer, Chordirektor und Kapellmeister)

„ʻMeeresstille und Glückliche Fahrtʼ ist eines meiner Lieblingswerke von Beethoven. Grandios, die 14 Takte Überleitung von der Ruhe über dem Meer und dem aufkommenden Wind, bis es aus dem Chor herausbricht: ʻDie Nebel zerreißen, der Himmel ist helle und Äolus löset das ängstliche Band.ʼ“ (Friederike Woebcken, Leiterin Madrigalchor Kiel)

„Chorwerke von Ludwig van Beethoven habe ich bisher noch nicht aufführen können – ich freue mich sehr, dass dies nun gemeinsam mit den teilnehmenden Chören und Benjamin Reiners möglich geworden ist!“ (Volkmar Zehner, Leiter SanktNikolaiChor Kiel)

Download: Gruppenbuchungsformular