Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Henrik Ibsen

Ein Volksfeind

Jugend

Das Wasser ist vergiftet! Da ist Dr. Thomas Stockmann sich sicher und er wird nicht schweigen, auch wenn alle ihn dazu drängen. Es geht um die Zukunft der Stadt, um das Heilbad, das gerade erst mit großer Anstrengung gebaut wurde. Jetzt ein Umweltskandal und die Touristen würden wegbleiben, die Stadt wäre ruiniert. Aber muss es nicht zuallererst um die Gesundheit der Menschen gehen? Stockmann kämpft auf verlorenem Posten, hat die ganze Stadt gegen sich und könnte alles verlieren. Aber was ist mit der Jugend? Mit seinen Kindern? Es ist ihre Zukunft, um die hier gerungen wird. Lassen sie sich einspannen von ihren Eltern oder finden sie ihren eigenen Weg zwischen den Wahrheiten und Lügen, verletzten Eitelkeiten und konkurrierenden Interessen, die ihnen vorgesetzt werden?

Henrik Ibsens Ein Volksfeind ist ein Klassiker des Theaters und besonders aktuell in einer Zeit, in der alternative Fakten zur alleinigen Wahrheit erklärt werden und Populisten die Menschen mit einfachen Antworten einzufangen versuchen. Am jungen Theate im Werftpark wird Ibsens Stück aus einem neuen Blickwinkel erzählt: Die Kinder rücken ins Zentrum des Stückes, werden zu Spielbällen ihrer Eltern und begehren auf. Am Ende ist klar, dass es keine einfachen Antworten geben kann.

Premiere am 25. September 2018 im jungen Theater im Werftpark